Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gifhorner Innenstadt: Sommerschlussverkauf läuft

Kunden können kräftig sparen Gifhorner Innenstadt: Sommerschlussverkauf läuft

Die gesetzlichen Regelungen, auf denen der Sommerschlussverkauf beruhte, gibt’s schon lange nicht mehr. Trotzdem hält auch Gifhorns Handel an der Aktion fest. In der Innenstadt purzeln in vielen Geschäften die Preise – und die Kunden können kräftig sparen

Voriger Artikel
Blockbuster im Sommernachtskino
Nächster Artikel
27 Sportler rennen für den guten Zweck

Sommerschlussverkauf: Gifhorns Handel hält an der Aktion fest – in den Geschäften in der Innestadt purzeln die Preise.
 

Quelle: Caglia Canidar

Gifhorn.  „Bei uns läuft der Sommerschlussverkauf bereits seit Mitte Juli“, sagt Ulrike Ulrich vom Modemarkt in der Gifhorner Hempel-Galerie. Das komplette Sommermode-Sortiment für Herren und Damen sei zum Teil drastisch reduziert worden. „Bei vielen Artikeln gibt es Preissenkungen bis zu 70 Prozent“,so Ulrich. „Gifhorner, die erst jetzt oder im September in den Urlaub fahren oder fliegen, können kräftig sparen“, weiß die Modemarkt-Mitarbeiterin. In den nächsten Tagen gebe es noch einmal Preissenkungen. „Der Grund für den SSV – die Herbst- und Wintermode rollt an“, so Ulrich.

Auch im Ceka-Kaufhaus in Gifhorn kommen Schnäppchen-Jäger auf ihre Kosten. „Wäsche, Sportbekleidung, Shorts und Shirts – seit drei Wochen läuft auch bei uns der Schlussverkauf“, sagt Ceka-Warenhausleiter Michael Metz. Kunden könnten bis zu 70 Prozent sparen. „Nächste Woche ist Endspurt, denn ein Teil der Herbst- und Winterware ist bereits da und fließt ein“, erläutert Metz.

Im Gifhorner Modenhaus-Becker gibt es ebenfalls die Gelegenheit, Sommermode für Damen und Herren günstig zu erstehen. Knallrote Schilder weisen Kundinnen und Kunden auf die Preissenkungen hin – auf bereits reduzierte Ware gibt’s noch einmal 30 Prozent.

„Der Sommerschlussverkauf war bisher prima“, freut sich Martin Brandt, Chefin vom Bloom No. 16 Mode am Steinweg. 30 Prozent und mehr hätten die Kundinnen sparen können. „Jetzt geht’s in den Endspurt, denn die Mode für den Herbst und auch den Winter kommt und wir brauchen den Platz“, erklärt Brandt.

Von Uwe Stadtlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr