Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hält die Bahn den Fahrplan am Bahnübergang?
Gifhorn Gifhorn Stadt Hält die Bahn den Fahrplan am Bahnübergang?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 06.12.2018
Endspurt am Bahnübergang: Die Bahn will die Ampelanlage am Freitag, 14. Dezember, einschalten. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Wird das das Weihnachtsgeschenk der Bahn an die Verkehrsteilnehmer in Gifhorn? Offenbar wird der Bahnübergang der B 188 an der Dragenkreuzung tatsächlich in einer Woche fertig.

Die Masten stehen, die Signale und Andreaskreuze sind dran geschraubt. Auch die Unterteile der Schranken stehen bereits an ihrem Platz. Nur deren rot-weiß lackierte Schrankenbäume sind noch nicht dran. Aber sie liegen zumindest schon installationsbereit an Ort und Stelle.

Laut Bauarbeiter sollen sie mit zum Schluss angebaut werden. Der Funktionstest soll besser ohne die Schrankenbäume laufen. „Nicht dass uns die noch einer gleich wieder abfährt.“

Nur noch eine Woche: Am 14. Dezember will die Bahn den neuen Übergang und die Kreuzungsampel an der B 188 bei Gifhorn einschalten.

Die Bahn-Pressestelle indessen bleibt dabei: Am Freitag, 14. Dezember, ist die Inbetriebnahme. Laut einer Bahnsprecherin muss noch die so genannte Annahmeprüfung vorgenommen werden. Dann wird das komplette Ampelsystem – auch an der Kreuzung der B 188 mit den Kreisstraßen 114 und 31/1 – eingeschaltet. Von da an können die Verkehrsteilnehmer wieder in alle Richtungen fahren, was bislang nicht erlaubt ist – etwa von der B 188 nach links in Richtung Triangel sowie von den beiden Kreisstraßen geradeaus und links.

Nur eine Einschränkung bleibt laut Bahnsprecherin: Die Linksabbiegespur der Bundesstraße 188 muss im Bereich des Bahnübergangs noch bis auf Weiteres gesperrt bleiben.

Von Dirk Reitmeister

Ein Hundewelpe, ein Kätzchen oder Kaninchen stehen zu Weihnachten häufig ganz oben auf dem Wunschzettel – besonders bei Kindern. Der Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung warnt jedoch vor dem Verschenken von Tieren.

06.12.2018

Der Schulhof der Fritz-Reuter-Realschule soll grüner werden. Zur Finanzierung ihres Vorhabens brauchen die Schule und ihr Eltern- und Förderverein aber noch kräftige Unterstützung von Sponsoren. Dazu gehen sie den Weg über die Crowdfunding-Plattform 99funken der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

06.12.2018

Der Haushaltsausschuss des Landkreises hat den Entwurf des Haushalts 2019 einschließlich der Finanzplanung bis 2022 auf den Weg gebracht. Der Etat sieht Investitionen von mehr als 50 Millionen Euro in Infrastrukturprojekte vor. Gute Nachricht für die Gemeinden: Die Kreisumlage soll sinken.

05.12.2018