Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner DRK-Team bei der Love-Parade in Duisburg
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner DRK-Team bei der Love-Parade in Duisburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:58 26.07.2010
Anzeige

Ein fünfköpfiges DRK-Team unter Leitung von Burghardt Blöhm war am Freitag nach Duisburg gefahren, um die Love-Parade zu begleiten (AZ berichtete), insgesamt waren rund 1300 Helfer aus ganz Deutschland vor Ort.
„Wir waren an der Universität als Reserve eingesetzt. Als das Unglück passierte, gab es erst Alarmbereitschaft, dann wurden wir rund 1000 Meter vor dem Tunnel, bei dem die Panik ausbrach, stationiert“, so Blöhm.
Zum Einsatz kamen die Gifhorner aber nicht, betroffen konnten sie nur zusehen, wie andere Rettungskräfte halfen. „Wir hätten gerne geholfen, aber sollten uns bereithalten, falls wir irgendwo gebraucht würden“, sagte Daniela Frisardi.
Sie will trotz der Erlebnisse beim DRK bleiben, wie die anderen auch. „Wir haben viel miteinander geredet, das hilft“, sagte Patrick Richter.

ba

Bürger der Braunschweiger Ortsteile aus dem Gifhorner Südkreis kämpfen gegen den Ausbau des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg. Gestern fand die 200. Demonstration hintereinander statt. Ein Ziel auch: der Erhalt der Verbindung Grasseler Straße.

26.07.2010

Darauf haben Autofahrer in Gifhorn zwei Wochen lang gewartet: Morgen früh wird der neue Kreisel auf der Konrad-Adenauer-Straße für den Verkehr freigegeben – allerdings mit Einschränkungen.

26.07.2010

Eine Menge Spaß hatten die fast 70 Kinder, die zur Abschlussaktion des einwöchigen Fußballcamps der Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft (AZ berichtete) gekommen waren. Und zu gewinnen gab es auch noch etwas. Ein tatkräftiges Team von GWG, Stadt Gifhorn, MTV und SV sorgten dafür, dass auch die vierte Auflage des Camps ein Erfolg wurden.

26.07.2010
Anzeige