Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner Bahnhof: Betonarbeiten erst im Dezember
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner Bahnhof: Betonarbeiten erst im Dezember
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.11.2017
Verzögerung: Am Bahnhofsvorplatz können die Betonarbeiten erst im Dezember starten.  Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

 Die Vorarbeiten zur Verstärkung der Busfahrspur seien allerdings wie geplant erfolgt, so Keuch. Auf der mehr als 1000 Quadratmeter großen Busfahrspur am Bahnhofsvorplatz sei inzwischen eine so genannte Asphalt-Tragschicht eingebaut worden. „Sie hat eine Stärke von zehn Zentimern“, erklärt Keuch. Auf diese Tragschicht komme nun eine 25 Zentimeter starke Betonschicht. „So soll zukünftig eine Spurbildung durch die schweren Busse verhindert werden“, klärt Keuch auf.

Keuch ist optimistisch, dass der Bauzeitplan für die Bahnhofs-Umgestaltung gehalten werden kann:  „Die Betonarbeiten sind auch bei Kälte möglich.“ Zudem würden nun andere Arbeiten vorgezogen. „Wir haben auf der Bahnhofs-Baustelle genug zu tun“, sagt Keuch. So müsse der Platz vor der Post gepflastert werden. Auch die Pflasterung an den Haltestellen für die Busse könne anlaufen.

Auf Grund des Baustellenverkehrs rät Keuch Gifhorns Autofahrern dazu, derzeit nicht direkt vor der Post zu parken. „Es gibt weiterhin eine eingeschränkte Parkplatz-Situation“, so Keuch. Zu weiteren erheblichen Behinderung werde es noch einmal kommen, wenn die Einmündung der Bahnhofsstraße zur Braunschweiger Straße neu gestaltet werde, kündigt Keuch an.

Von Uwe Stadtlich

Gifhorn Stadt Wohnwagen-Diebstahl vorm Landgericht - Die Angeklagten erweitern ihre Geständnisse

Statt der angekündigten Plädoyers im Prozess wegen geklauter Wohnwagen (AZ berichtete) folgten am Donnerstag weitere Aussagen der Angeklagten. Die drei Männer (37, 34 und 31 Jahre) erweiterten ihre bisherigen Geständnisse.

12.11.2017
Gifhorn Stadt Ein Jahr Café Aller im Gifhorner Cardenap - Anlaufstelle – nicht nur für Flüchtlinge

Seit einem Jahr gibt es das Begegnungszentrum Café Aller im Gifhorner Cardenap. Es bietet Geflüchteten einen Anlaufpunkt mit Rat und Tat, gleichzeitig eine Gelegenheit, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen – und umgekehrt. Am kommenden Mittwoch, 15. November, ab 19 Uhr wird der erste Geburtstag mit einem Rote-Sofa-Talk und Umtrunk gefeiert.

09.11.2017
Gifhorn Stadt Auch der Gifhorner Landrat bedankt sich für den Einsatz - Ministerpräsident ehrt Ehrenamtliche

Einmal im Jahr lädt der Niedersächsische Ministerpräsident Ehrenamtliche ein, um sie im Rahmen einer Feierstunde für ihr besonderes Engagement zu ehren. Mit dabei waren auch Ehrenamtliche aus dem Landkreis Gifhorn, bei denen sich am Dienstag auch Landrat Dr. Andreas Ebel persönlich bedankte.

09.11.2017
Anzeige