Noch kein Termin für Allerwelle - Gifhorn wartet auf Start der Freibad-Saison – WAZ/AZ-online.de
Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn wartet auf Start der Freibad-Saison
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn wartet auf Start der Freibad-Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 06.05.2017
Darauf müssen Gifhorner noch warten: Die Freibad-Saison kann wegen der Witterung noch nicht starten. Quelle: Michael Franke
Anzeige
Gifhorn

15 Grad am Mittwoch, für Donnerstag und Freitag sind jeweils an die zehn Grad Celsius angesagt: Bernd Jendro, Geschäftsführer der Allerwellen-Betreibergesellschaft PSG, winkt ab. „Es macht einfach wirtschaftlich keinen Sinn, die Becken zu beheizen. Die Außentemperaturen geben das nicht her.“ Das Wasser auf 26 Grad Celsius bringen, und dann will keiner draußen bei Maikühle baden? „Unsere Besucher sind glücklich, dass sie innen bei angenehmen Temperaturen ihre Bahnen ziehen können.“

Von innen auf außen umstellen: „Wir brauchen eine Umlaufzeit von drei Tagen“, sagt Jendro. „Es gibt noch keinen Termin.“ Er will lieber noch die Wetterprognosen im Auge behalten. „Wir machen es abhängig von einer stabilen Wetterlage.“ Die sei aber noch nicht in Sicht.

Ungeduldig mit den Finger auf dem Schreibtisch trommelt Jendro dennoch nicht. „Ich sehe das eigentlich sehr entspannt.“

Im vorigen Jahr sei die Freibadsaison am 9. Mai gestartet, davor am 11. und im Jahr 2014 sogar erst am 19. Mai.

rtm

Gifhorn Stadt Riesen-Rotorblätter für Windparks - Schwertransporte im Kreis unterwegs

Die Super-Rotoren sind wieder unterwegs durch den Landkreis Gifhorn: Wie bereits im August werden Windenergieanlagen-Teile quer durch den Landkreis zu einem Windpark bei Jübar (Sachsen-Anhalt) geliefert. Die Polizei sichert die nächtlichen Fahrten ab.

03.05.2017
Gifhorn Stadt Dokumentation im Mehrgenerationenhaus Omnibus - Ausstellung von „Bunt statt braun“

„Gegen das Vergessen - die Opfer der NS-Euthanasie“: Unter diesem Titel zeigt das Bündnis „Bunt statt braun“ im Mehrgenerationenhaus Omnibus derzeit eine umfangreiche Ausstellung.

03.05.2017
Gifhorn Stadt Zahlen für den Landkreis Gifhorn - Arbeitslosenquote im April bei 4,8 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen hat sich im Dienststellenbezirk Gifhorn der Agentur für Arbeit von März auf April verringert - um 113 Personen auf 4594. „Das waren 307 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr“, heißt es im Bericht der Agentur.

03.05.2017
Anzeige