Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gifhorn grüßt Frühling mit dem Maibaum

Gifhorn Gifhorn grüßt Frühling mit dem Maibaum

Gifhorn. Das hat gepasst: Durchaus frühlingshaft gab sich das Wetter am vergangenen Samstag, als die Gifhorner Fußgängerzone sich mit dem Garten- und Pflanzenmarkt in eine Gärtnerei verwandelte und das traditionelle Maibaumaufstellen auf dem Rathausplatz zusätzlich viele Schaulustige anlockte.

Voriger Artikel
Einbrüche in Gifhorner Schulen
Nächster Artikel
Gifhorner Jugend feiert Partylution

Sonniges Vergnügen: Das Wetter meinte es gut am Samstag mit den Besuchern des Garten- und Pflanzenmarktes und dem Maibaumaufstellen in Gifhorn.

Quelle: Michael Franke

Das Angebot an Blumen und Pflanzen war groß und vielfältig, ein besonderer Schwerpunkt lag auf Gemüse- und Kräuter-Setzlingen. Zwischen den Ständen mit rein floralem Angebot tummelten sich auch Anbieter des „Weißen Goldes“ (Spargel), Metall-Deko für den Garten oder Körnerkissen. Für musikalische Unterhaltung im südlichen Bereich der Innenstadt, der dem Gartenmarkt vorbehalten war, sorgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Tappenbeck.

Auf der Bühne vor der Nicolai-Kirche indes musizierten zum Vergnügen der Besucher die Kollegen der Gifhorner Wehr. Aber erst nachdem der Maibaum - dem sechsten seiner Art seit 1986 - auf dem Platz vorm Rathaus aufgerichtet worden war. Das Aufstellen des - mit Schildern - 18 Meter hohen Baums, der laut Moderator Wolfgang Scharfenberg rund 650 Kilogramm auf die Waage brachte, erfolgte mit Muskelkraft der Gifhorner Feuerwehrkameraden. Mit der Kraftdrehleiter war der Maibaum lediglich durch ein Sicherungsseil verbunden.

Nicht nur der Musikzug sorgte zum Verzehr der legendären Erbsensuppe mit Bockwurst aus der Gulaschkanone der Brandschützer und des Fasses Freibier, gestiftet von der Stadt Gifhorn und tadellos angestochen von Bürgermeister Matthias Nerlich, für etwas Kultur, sondern auch der Bändertanz unterm Maibaum, ausgeführt von der Trachtentanz-Gruppe des Uniformierten Schützenkorps.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landkreis Gifhorn
Hoch damit: Wie hier in Wilsche wurden am Wochenende allerorten wieder Maibäume aufgestellt - und gefeiert.

Landkreis Gifhorn. Allüberall stehen sie nun wieder, die Maibäume. Auch im Landkreis begrüßten viele Bürger beim Aufstellen den lang ersehnten Frühling.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Schwerer Verkehrsunfall kurz vor Wittingen

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr