Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Weniger Tiefbauprojekte, Mehrkosten für schlechte Straßen
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Weniger Tiefbauprojekte, Mehrkosten für schlechte Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.05.2017
Viele Schlaglöcher verschlingen Geld: Die Stadt Gifhorn musste 2016 mehr ins Patchen investieren. Foto: Archiv Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Wurden für Tiefbau-Investitionen im Gifhorner Stadtgebiet 2013 noch 3,09 Millionen Euro ausgegeben, waren es im Jahr 2016 nur noch 1,97 Millionen Euro (2015: 2,89 Millionen Euro).

Weil Gifhorns Straßen, Radwege und Bürgersteige in die Jahre gekommen sind und immer schlechter werden, steigen die Kosten für Unterhaltungsmaßnahmen deutlich an: 1,69 Millionen Euro weist der Verwaltungsbericht für 2015 aus, 2,15 Millionen Euro sind es für das Jahr 2016.

Im Zeitraum von 2013 bis 2016 ist der Bestand an öffentlichen Straßen in Gifhorn gewachsen - von 233 auf 235,57 Kilometer. Unverändert der Bestand an Wirtschaftswegen: 194,03 Kilometer. Ebenfalls fast unverändert ist Gifhorns Radwegenetz mit 60,31 Kilometern (60,04 Kilometer Radwege gab‘s. Gleichgeblieben sind auch die Ampelanlagen - 43 von ihnen gibt es im Gifhorner Stadtgebiet.

Für mehr Licht sorgen in den Abend- und Nachtstunden im Stadtgebiet von Gifhorn insgesamt 5408 Straßenleuchten (2016). Im Jahr 2013 waren es lediglich 5297 Lampen.

ust

Während die rechtliche Hängepartie um die Eigentumsfrage des alten Klinik-Areals an der Bergstraße andauert (AZ berichtet), haben auf dem Gelände derweil erste Arbeiten begonnen.

23.05.2017
Gifhorn Stadt CDU und Grüne legen Ziele für städtischen Etat vor - Fokus auf Kitas, Sporthallen und Wohnungsbau

Als Reaktion auf „aktuelle Entwicklungen“ stellte die Mehrheitsgruppe im Rat der Stadt aus CDU und Grünen gestern 19 Zielvorgaben für den städtischen Etat 2018 vor. Sie beziehen sich im Wesentlichen auf die Bereiche Bildung/Betreuung, Wohnungsbau und Verkehr.

23.05.2017
Gifhorn Stadt Grünes Licht im Schulausschuss - Gifhorn soll eine weitere Kita bekommen

Neben dem bereits vom Rat beschlossenen Kita-Neubau am II. Koppelweg (AZ berichtete) soll in Gifhorn ein weiterer Kindergarten gebaut werden. Der Ausschuss für Schulen, Kindertagesstätten und Sport gab gestern grünes Licht für ein Interessenbekundungsverfahren.

23.05.2017
Anzeige