Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Veranstalter wehren sich gegen Sonntags-Verbot
Gifhorn Gifhorn Stadt Veranstalter wehren sich gegen Sonntags-Verbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 02.03.2018
Der Sonntag ist unschlagbar: Die Veranstalter von Flohmärkten wehren sich weiter gegen das Feiertagsverbot.  Quelle: Cagla Canidar (Archiv)
Anzeige
Gifhorn

 Neuerdings läuft der Kinderflohmarkt in der Stadthalle samstags, der nächste im April. „Es war okay, aber nicht so wie sonntags“, zieht Veranstalter Torsten Nieß eine erste Bilanz. Viele Stammverkäufer hätten gefehlt. „Bei uns verkaufen Privatleute.“ Viele hätten samstags keine Zeit. Nieß hofft, im Oktober wieder am Sonntag öffnen zu dürfen.

Viele Leute hätten am Samstag keine Zeit zum Trödeln, sagt auch Jens Rosenberg von der Agentur Move, Veranstalter der Cityflohmärkte. Der Sonntag mache Flohmärkte keineswegs nur für gewerbliche Verkäufer rentabel. Zunehmend seien Privatverkäufer darauf angewiesen, sich etwas hinzuzuverdienen. Darunter seien viele Rentner, die ihr Einkommen mit dem Verkauf aus dem eigenen Hausrat aufstocken.

„Wir haben eine Interessengemeinschaft gegründet“, sagt Rosenberg. 50.000 Unterschriften habe er an die Landtagspräsidentin übergeben, Mitte April stehe eine Anhörung im Landtag an.

Laut Rathaus-Sprecherin Annette Siemer hat die Stadt Gifhorn eine Ausnahmegenehmigung für noch einen Cityflohmarkt mit limitiertem Anteil gewerblicher Verkäufer erteilt – am Sonntag, 27. Mai. „Einen zweiten Flohmarkt wird es in diesem Jahr nicht geben.“

Von Dirk Reitmeister

Spendenübergabe beim Autohaus Kühl: Das Gifhorner Unternehmen unterstützt die Ausbildungsplatzinitiative ready4work mit 1000 Euro.

27.02.2018
Gifhorn Stadt Gifhorn: Stipendium für David Baban - Sparkassen-Stiftung fördert junges Musiktalent

David Baban hat seine Lehrer an der Kreismusikschule in Gifhorn schnell von seinen musikalischen Fähigkeiten an der Violine überzeugt. Die Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg fördert das junge Musiktalent mit einem Stipendium.

27.02.2018

Zwei ehrenamtliche Ausbilder des DRK-Kreisverbandes Gifhorn besuchten jetzt Gifhorns Partnerstadt Korssun in der Ukraine, um den Gebrauch von zwei gespendeten Reanimationspuppen zu zeigen.

27.02.2018
Anzeige