Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn-Tag: Erbsensuppe und singende Soldaten
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn-Tag: Erbsensuppe und singende Soldaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 25.06.2018
Freuen sich auf den Gifhorn-Tag der Nijmegen-Marschierer: Bürgermeister Matthias Nerlich und Delegationsleiter Oberstleutnant Marcus Bödefeld. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Die Feldküche mit Erbsensuppe und Chili con carne auf dem Marktplatz öffnet um 11.45 Uhr. Zuvor gibt es ab 11 Uhr zum ersten Mal einen ökumenischen Gottesdienst. Ab 14 Uhr gibt das Marinemusikkorps Kiel ein Platzkonzert.

Vorbeimarsch, Gesang und Fassanstich

Der Vorbeimarsch ist um 16 Uhr, danach gibt’s Gesangsdarbietungen der Soldaten und Soldatinnen. Für 18 Uhr ist der Fassanstich geplant, begleitet vom Platzkonzert (17.45 bis 20 Uhr) des Feuerwehr-Musikzugs.

„Soldaten dürfen nicht irgendwelche Anonymen werden“, sagte Nerlich. Deshalb freue er sich, dass es wieder den Gifhorn-Tag gebe, bei dem die Soldaten zusammen mit der Bevölkerung feiern.

16 Marschgruppen unterwegs

„Wir werden in diesem Jahr 16 Marschgruppen haben“, so Bödefeld. Zwei Trainings-Wochenenden in Belgien und Dänemark mit bis zu 44 Kilometern am Tag hätten die Soldaten hinter sich. Knapp 500 waren bislang dabei, in Nijmegen würden 350 angemeldet. Aus medizinischen und weiteren Gründen seien bereits 60 ausgeschieden.

Am 10. Juli werden die Marschierer Quartier bei der Bundespolizei beziehen. Bödefeld: „Das ist unser Fünf-Sterne-Hotel.“ Vor und nach dem Gifhorn-Tag gibt es Märsche zur Brauerei nach Wittingen und zur Steinecke-Bäckerei nach Mariental bei Helmstedt.

Am Wochenende darauf werden fast 20 Busse mit den Marschierern nach Nijmegen fahren, wo am 17. Juli die vier Marschtage starten. An der nimmt auch eine Delegation aus dem Rathaus mit Verwaltungsmitarbeitern teil, so Nerlich: „Wir sind zu fünft.“

Von Dirk Reitmeister

Bei der Mitgliederversammlung der Hospizarbeit Gifhorn stellte sich Ewa Klamt nicht wieder zur Wahl. Ingrid Pahlmann tritt ihre Nachfolge an.

25.06.2018

Der Startschuss für den Baustellen-Marathon ist gefallen. Seit Montagmorgen ist die Wolfsburger Straße zwischen Tangente und Calberlaher Damm für Fahrbahnerneuerung gesperrt. Die Umstellung sorgte im morgendlichen Berufsverkehr auf der immer noch befahrbaren Tangente für Behinderungen. Und das war nur der Anfang.

25.06.2018

Kräutertag im Schloss Gifhorn: Am Sonntag lud das Team um Christine Gehrmann, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, wieder zu einer Aktion rund um die Kräuter ein. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich zu informieren.

27.06.2018
Anzeige