Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Strick-Aktion für 30 Bäume
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Strick-Aktion für 30 Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.11.2013
Stricken für die Freiheit Andersdenkender: Gifhorns Ortsgruppe von Amnesty International plant eine bunte Aktion zu ihrem Geburtstag.
Anzeige

Bis zum 1. Juni will die Amnesty-Ortsgruppe alle Bäume im Steinweg mit schmucken Strickereien verziert haben. „Diese Baumkerzen sollen dann bis Mitte August stehen bleiben“, erläutert Schnau. Um das Geburtstagsprojekt umsetzen zu können, sei die Amnesty-Ortsgruppe auf tatkräftige Unterstützung der Gifhorner angewiesen.

„Wir brauchen viel Hilfe und ganz viel Wolle - wenn möglich in Gelbtönen“, hofft Schnau darauf, dass möglichst viele Strickerinnen und Stricker fleißig zur Nadel greifen. Wer mitmachen will, kann sich ab sofort unter Tel. 05374-673412 anmelden.

Die Amnesty-International-Ortsgruppe, in der sich sechs Mitglieder aktiv für Gefangene engagieren und Folter in aller Welt bekämpfen, organisiert seit drei Jahrzehnten Benefizveranstaltungen, Lesungen, Konzerte, Gottesdienste und Ausstellungen. In den Sommermonaten ist die Gruppe zudem regelmäßig mit einem Info-Stand in der Fußgängerzone präsent. Dabei werden häufig Unterschriften für Eilaktionen gesammelt.

ust

Westerbeck. Verärgert ist der Ortsrat über eine Aktion der Verwaltung: Die ließ die Bühne aus der Westerbecker Mehrzweckhalle - ohne Wissen des Ortsrates -nach Dannenbüttel transportieren.

22.11.2013

Weyhausen. Vermutlich Anfang Januar kann der Umbau des Weyhäuser Dorfgemeinschaftshauses beginnen. Der Bauausschuss stimmte am Montagabend für die Vergabe von 13 Gewerken - dabei hatte Planer Michael Köllner von der Planschmiede 2KS eine dicke Überraschung für die Politiker parat.

19.11.2013

Gifhorn. 150 Schüler, Lehrer und Eltern des Gifhorner Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) protestierten gestern im Schulausschuss gegen den in Rede stehenden Umzug der Außenstelle nach Isenbüttel. Mit Erfolg: Nun soll während der Sanierung des Gebäudes am Lehmweg eine Übergangslösung am Hauptgebäude im Katzenberg gefunden werden.

19.11.2013
Anzeige