Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Streit unter Noch-Eheleuten eskaliert
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Streit unter Noch-Eheleuten eskaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 16.10.2017
Gifhorn: Ein Streit unter Noch-Eheleuten eskalierte am Sonntagabend. Drei Polizisten wurden bei der Auseinandersetzung verletzt. Quelle: Archiv
Gifhorn

Laut Polizei betrat eine 24-jährige Gifhornerin gegen 23 Uhr eine Shisha-Bar an der Bergstraße und zettelte dort einen handfesten Streit mit ihrem Noch-Ehemann (27) an. Zwischen beiden kam es auch zu körperlichen Auseinandersetzungen, wobei der 27-Jährige nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt wurde, bei Eintreffen der Polizei aber nicht mehr vor Ort war.

„Beide Eheleute hatten zwischenzeitlich ihre jeweiligen Familienangehörigen, allesamt mit Migrationshintergrund, mobilisiert“, sagt Gifhorns Polizeisprecher Thomas Reuter. Innerhalb kurzer Zeit rotteten sich demnach rund 40 Personen auf dem Parkplatz des benachbarten Penny-Marktes zusammen, die offensichtlich zwei unterschiedlichen Gruppen angehörten. Wegen der aggressiven Grundstimmung und um die Situation nicht eskalieren zu lassen, forderten Polizisten, die bereits vor Ort waren, Verstärkung an.

Mehrere Streifenwagen eilten daraufhin zum Ort des Geschehens. Den Polizisten gelang es zunächst, die rivalisierenden Gruppen zu trennen. Ausgesprochenen Platzverweisen wurde von den Betroffenen jedoch nur widerwillig Folge geleistet. „Einige Hitzköpfe legten sich in der Folge mit den Beamten an, es kam zu diversen Rangeleien, bei denen drei Polizisten leichte Verletzungen davontrugen“, berichtet Polizeisprecher Reuter.

Drei Gifhorner im Alter von 19, 20 und 24 Jahren wurden vorsorglich in Gewahrsam genommen. Danach beruhigte sich die Lage.

Von unserer Redaktion

Gifhorn Stadt Landtagswahl 2017 im Kreis Gifhorn - Schlappe schmerzt Gifhorns Grüne

Über Listenplatz 3 hat es Imke Byl (Wahlkreis Süd) für die Grünen geschafft: Die Umweltwissenschaftlerin aus Gifhorn sitzt zukünftig für ihre Partei im niedersächsischen Landtag.

16.10.2017

Der Lindner-Effekt hat im Landkreis Gifhorn und auch auf Landesebene nicht gezogen.

16.10.2017
Gifhorn Stadt Landtagswahl 2017 im Kreis Gifhorn - Lange Gesichter bei den Linken

Im Wahlkreis Gifhorn Süd und Wahlkreis Gifhorn Nord/Wolfsburg zugelegt, den Einzug in den Landtag knapp verpasst: Im Parteibüro der Linken an der Braunschweiger Straße gab’s am Sonntagabend lange Gesichter.

16.10.2017