Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Gifhorn: Projektchor singt vor mehr als 80 Zuhörern

Atempause in der Nicolai-Kirche Gifhorn: Projektchor singt vor mehr als 80 Zuhörern

Es sollte eine Atempause zur Marktzeit sein. Und mehr als 80 Zuhörer nutzten am Samstag die Gelegenheiten, im Rahmen des wöchentlichen Angebots in der Gifhorner Nicolai-Kirche den Projektchor des Kirchenkreises unter der Leitung von Kreiskantor Raphael Nigbur zu hören.

Voriger Artikel
Einbrüche in Gamsen, Wilsche und Seershausen
Nächster Artikel
Rübenanbauer fürchten um ihre Existenz

Schöne Auszeit vom Trubel: In der Nicolai-Kirche sang der Projektchor.
 

Quelle: Michael Franke

Gifhorn.  Es sollte eine Atempause zur Marktzeit sein. Und mehr als 80 Zuhörer nutzten am Samstag die Gelegenheiten, im Rahmen des wöchentlichen Angebots in der Gifhorner Nicolai-Kirche den Projektchor des Kirchenkreises unter der Leitung von Kreiskantor Raphael Nigbur zu hören.

„Sie sind zu Recht hier“, begrüßte der Kreiskantor stellvertretend für die 17 Sängerinnen und Sänger des Chores das Publikum. Eine knappe halbe Stunde entführte der Chor die Besucher, von denen viele offensichtlich direkt von ihren Markteinkäufen kamen, was an den Einkaufstaschen unschwer erkennbar war, in eine Oase der Ruhe.

Zu hören gab es Ausschnitte aus der „Messa 4 you(th)“, und zwar traditionelle Messetexte wie das „Kyrie Eleyson“. Zwischendurch wurden kleine Gedichte und Geschichten verlesen. Auch ein Solo gab es, gesungen von Silvia Becker.

„Der Chor wurde im Februar gegründet, im Mai haben wir die Messe erstmals aufgeführt“, so Nigbur. „Die Resonanz war so klasse und es hat so einen Spaß gemacht, dass wir weiter damit auftreten wollten“, sagte der Kreiskantor. So seien auch schon für das nächste Jahr Auftritte geplant im ganzen Kirchenkreis, berichtete er.

Weitere Auftritte – aber anderer Künstler – gibt es auch im Rahmen der Atempause zur Marktzeit, und so sind am kommenden Samstag, 22. Juli, um 12 Uhr Orgelklänge von Rene Sass in der Nicolai-Kirche zu hören.

Die Atempause am 29. Juli fällt aus, am 5. August spielt dann Andreas Sass an der Orgel.

Von Thorsten Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr