Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Lkw-Fahrer mit 2,38 Promille erwischt
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Lkw-Fahrer mit 2,38 Promille erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 17.10.2017
Gifhorn: Ein Lkw-Fahrer wurde am Eyßelheideweg mit 2,38 Promille erwischt.
Anzeige
Gifhorn

Ein total betrunkener Lastwagenfahrer wurde am Montagvormittag von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Der 35-Jährige aus Schkopau (Sachsen-Anhalt) war mit einem 18 Tonnen Lkw in Gifhorn unterwegs und wollte Dachziegel am Eyßelheideweg ausliefern. Ein Zeuge bemerkte die starke Alkoholfahne des Mannes und alarmierte die Polizei.

Ein Test am mobilen Alkomaten ergab einen Promillewert von 2,38. Daraufhin wurde der 35-Jährige zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht. Kurz vor der Blutprobe zeigte sich der Mann den Beamten gegenüber zunehmend aggressiv und leistete Widerstand. Hierbei wurde ein Polizist leicht an der Hand verletzt. Dem 35-Jährigen mussten schließlich Handfesseln angelegt werden. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er nach der Blutentnahme in Gewahrsam genommen.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegen den 35-Jährigen ein.

Von unserer Redaktion

Bahn frei für die Schüler, die mit dem Fahrrad zur Schule fahren: Mehr als ein halbes Dutzend Neubokeler haben pünktlich zum Ferienende die von Orkan Xavier herabgewehten Zweige, Blätter und Nadeln von den Radwegen gefegt.

17.10.2017

„Diese Huckelpiste ist nicht mehr tragbar.“ Ralf Marks, der im Ferienhausgebiet Wildsee wohnt, ist der Zustand des Krümmewegs in Wilsche ein echter Dorn im Auge. Tiefe Schlaglöcher machten den Weg nur schwer befahrbar.

19.10.2017

Sechs junge Männer sollen sich auf den Weg nach Syrien gemacht haben, um sich der Terrormiliz Islamischer Staat anzuschließen. Die mutmaßlichen Salafisten stehen nun in Hamburg vor Gericht. Einer von ihnen kommt aus Gifhorn.

16.10.2017
Anzeige