Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Gifhorn: Infos rund um das Thema Depression

Freier Eintritt bei Veranstaltung im Rittersaal Gifhorn: Infos rund um das Thema Depression

„Wege aus der Depression – Finde deinen Weg“ ist der Titel einer Infoveranstaltung am 15. November, 17 Uhr, im Rittersaal. Veranstalter ist das Bündnis gegen Depressionen im Landkreis Gifhorn.

Voriger Artikel
38-jähriges Opfer gefesselt und geschlagen
Nächster Artikel
Wohnwagen-Klau: Angeklagte wollen gestehen

„Wege aus der Depression“: Das Bündnis lädt am 15. November zu einer Info-Veranstaltung in den Rittersaal ein.
 

Quelle: Cagla Canidar

Landkreis Gifhorn.  „Wir wollen über das Krankheitsbild der Depression informieren, aber auch Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen“, sagt Kreisrat Rolf Amelsberg, der stolz darauf ist, dass inzwischen 20 unterschiedliche Partner sich für die Bündnis-Arbeit engagieren.

Diakonisches Werk, Awo, Christlich-Psychologischer Beratungsdienst, KVHS und Krankenkassen sind unter anderem mit dabei.

„Uns ist es wichtig, das Thema Depression offen anzusprechen, denn oftmals besteht noch die Befürchtung, nicht ernst genommen zu werden, wenn man sich zu einer seelischen Erkrankung bekennnt – davon wollen wir im Landkreis Gifhorn wegkommen“, ergänzt Landrat Dr. Andreas Ebel.

Allein beim Sozialpsychiatrischen Dienst suchten 2017 bisher 350 Menschen mit Depressionen und Ängsten Hilfe. Trennung vom Partner, Todesfall in der Familien oder Arbeitslosigkeit seien häufig Ursache, weiß Reinhold Bittner, der gemeinsam mit Andrea Diekmann die Bündnisarbeit koordiniert. Die Zahl der Betroffenen – der Schwerpunkt liege bei den 25 bis 65-Jährigen – steige auch im Kreis kontinuierlich an. „Die Dunkelziffer ist hoch“, sagt Bittner.

Am 15. November wollen René Schmidt, Psychologischer Psychotherapeut, und Dr. Sigrid Schnelle, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie/Psychotherapie, mit Impulsvorträgen aufklären und informieren. „Zielgruppe sind Betroffene, deren Angehörige und auch Fachleute“, sagt Amelsberg.

Er wünscht sich, dass die Teilnehmer der Veranstaltung im Anschluss miteinander ins Gespräch kommen. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei.

Von Uwe Stadtlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr