Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Immanuelschule an neuem Standort
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Immanuelschule an neuem Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 09.08.2017
Neue Räume: Die Immanuelschule ist in die neuen Räumlichkeiten am Lönseck gezogen.  Quelle: privat
Gifhorn

 Schon vor Beginn der Ferien wurde aufgeräumt, weggeschmissen, gepackt und beschriftet, denn der Umzug in die neuen Räumlichkeiten im Lönseck 4 stand vor der Tür. Voller Engagement und Dankbarkeit wurden die Außentätigkeiten vorangetrieben, so dass die Schüler bei Schulbeginn einen wunderschönen Schulhof hatten. Mit neuen Spielfahrzeugen und im Sandkasten können sie nun ihre Pausen verbringen. Das Klettergerüst und die Wippe sind auch in Arbeit.

Die Innenräume wurden farbenfroh gestrichen und mit neuem Bodenbelag, Sofas und Regalen ausgestattet, so dass die Schüler sich nun richtig wohl fühlen und Freude am Lernen haben. Alle Eltern sind begeistert und freuen sich mit den Lehrkräften und Schülern.

Am Freitag, 8. September, öffnet die Immanuelschule ihre Türen. In der Zeit zwischen 10 und 11.30 Uhr sind alle Besucher eingeladen, einen Einblick in den Unterricht zu bekommen. Nach einer 15-minütigen Pause startet dann ein festliches Programm in der Aula. Nach einer kurzen Andacht kommen Vorstand und Schüler zu Wort, es wird das eine oder andere Grußwort geben und einen Ausklang mit Gesang und Gebet. Anschließend ist für das leibliche Wohl gesorgt, und es besteht die Möglichkeit, an verschiedenen Ständen zu verweilen.

Für die Kinder gibt es einen Schminkstand sowie einen Bücherflohmarkt. Es werden frische Waffeln gebacken und Getränke gereicht. Als Höhepunkt findet außerdem eine Tombola mit attraktiven Preisen statt.

Von Redaktion

Gifhorn Stadt Keine Schadstoffmessungen im Kreisgebiet - Diesel-Fahrer: Keine Fahrverbote in Gifhorn

Im Kreis Gifhorn müssen Diesel-Fahrer auf absehbare Zeit nicht mit Fahrverboten rechnen. Es gibt nämlich gar keine Messstellen, die etwaige Überschreitungen von Grenzwerten erfassen würden. Offenbar rechnet man in der frischen ländlichen Gifhorner Luft auch gar nicht damit.

11.08.2017
Gifhorn Stadt Weitere Baustellen bei Gifhorn vorgesehen - Tangente: Bis 2020 Fahrbahnerneuerungen

Die tiefsten Spurrillen sind weg seit der Fahrbahnerneuerung auf der Tangente zwischen Moorstraße und Wolfsburger Straße. Doch über Jahre müssen Pendler noch mit Bauarbeiten und damit Behinderungen auf der stark befahrenen Strecke rechnen. Laut Landrat Dr. Andreas Ebel gibt es noch bis 2020 jede Menge zu tun.

08.08.2017
Gifhorn Stadt Antennen unter anderem am Rathaus installiert - Ab Freitag kostenfreies WLAN in der Fuzo

Freies WLAN in der Gifhorner Innenstadt: Am Dienstag haben Fachleute die ersten Antennen installiert. Ab Freitag soll das Gratis-Surfen in der Fußgängerzone möglich sein unter der Internet-Adresse gifhorn.freifunk.net.

08.08.2017