Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Gifhorn: Der Skaterpark ist endlich eröffnet

Gifhorn Gifhorn: Der Skaterpark ist endlich eröffnet

Mit Vorführungen von Sprüngen, einer Ansprache von Bürgermeister Matthias Nerlich sowie Bratwürstchen wurde am Freitag der neue, so genannte GWG-Skaterpark an der Flutmulde offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Voriger Artikel
Vernichtendes Urteil über den Sinn der A 39
Nächster Artikel
Paukenschlag: Volker Schlag plant im Bahnhof Rockschule

Vorführungen: Bürgermeister Matthias Nerlich übergab den GWG-Skaterpark am Freitag offiziell seiner Bestimmung.

Quelle: Sebastian Preuß

„Das hat schon mal verdammt gut ausgesehen“, erklärte Nerlich, nachdem er und fast zehn Ratskollegen den akrobatischen Darbietungen der Jugendlichen auf ihren BMX-Rädern zugeschaut hatten. „Jetzt sehen die Entscheidungsträger, wofür die Dinger gut sind, für die wir mehrere zehntausend Euro ausgegeben haben“, so Nerlich.

Die „Dinger“, Beton-Rampen in verschiedenen Formen zum Befahren, waren nach Monate langen Planungen und Diskussionen zwischen den Jugendlichen und der Stadt Ende Juni angeliefert und mit Spezialkränen ausgerichtet worden.

Zur Eröffnung waren gut 100 Schaulustige und künftige Nutzer gekommen. Die Stadt schätzt den harten Kern der Skater und BMX-Fahrer auf 30 bis 50 Jugendliche.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr