Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gifhorn: Das Café Aller ist eröffnet

Begegnungszentrum für Einheimische und Flüchtlinge im Cardenap Gifhorn: Das Café Aller ist eröffnet

Jetzt ist das Begegnungszentrum für Einheimische und Flüchtlinge im Gifhorner Cardenap komplett: Nach Eröffnung des Weltladens im August ist am Mittwoch auch das Café Aller ökumenisch gesegnet worden.

Voriger Artikel
Schnuppernasen und Leistungssportler
Nächster Artikel
Wirbel um Zirkusaffen Robby

Das Café Aller ist eröffnet: Am Mittwoch sprach der syrische Flüchtling Emad Sawas zu den Gästen der Einweihungsfeier.

Quelle: Lea Rebuschat

Gifhorn. „Deutschland hat uns viel gegeben. Es ist unmöglich, dass ich das vergesse.“ Emad Sawas spricht deutsch zu den Gästen. Seit drei Monaten absolviert der Syrer einen Sprachkursus. Endlich, wie er sagt. Das einzige, was der 27-Jährige aus Aleppo - vor einem Jahr über Türkei und Balkan gekommen - an seinem Gastland aussetzt, ist die lange Wartezeit auf diesen Kursus. Ansonsten spricht er von sympathischen Deutschen und sehr viel Liebe und Hoffnung.

„Endlich fertig“, sagt Pastoralreferent Martin Wrasmann und meint damit den „Treffpunkt für Beheimatete und Geflüchtete“. Projektleiter Axel Keller gibt einen Überblick über die Entstehungsgeschichte, Superintendentin Sylvia Pfannschmidt und Dechant Thomas Hoffmann den Segen zu der Einrichtung, die Bürgermeister Matthias Nerlich als Leuchtturm bezeichnet.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr