Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Gifhorn: Bahnsteig nur über Baustelle erreichbar

Großbaustelle verlangt Zugreisenden viel ab Gifhorn: Bahnsteig nur über Baustelle erreichbar

Der Umbau des Bahnhofsvorplatzes und der Bahnhofsstraße bringt seit Wochen Einschränkungen für Autofahrer mit sich, die zur Post wollen. Parkplätze sind derzeit Mangelware. Noch härter trifft es Bahnkunden.

Voriger Artikel
Kita-Kinder besuchen Kühl-Autowerkstatt
Nächster Artikel
Projekttag zum Luther-Jubiläum

Bahnhof Gifhorn Stadt: Der Bahnsteig ist derzeit schlecht erreichbar. Bahnkunden marschierten Mittwoch durch die Baustelle.
 

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. Ein geschotterter und unbeleuchteter Trampelpfad führte in den vergangenen Tagen zum Bahnsteig. Am Mittwoch war dieser Holperweg – trotz entsprechender Beschilderung – gesperrt. Bahnkunden mussten durch die schlammige Baustelle waten und dabei auf rangierende Bagger und Lastwagen Acht geben.

„So etwas geht gar nicht – das hätte man anders koordinieren müssen“, schimpft eine Gifhornerin, die gerade mit dem Zug aus Uelzen gekommen ist und sich ebenfalls einen Weg über die Baustelle suchen musste. Ein anderer Passagier musste ihr beim Tragen ihres Koffers helfen. „Den Rollkoffer kann ich auf dem matschigen Untergrund nicht hinter mir herziehen“, ist die Gifhornerin sauer. In den Abendstunden – es wird inzwischen ab 17 Uhr dunkel – wird der Weg zum Bahnsteig und wieder zurück noch gefährlicher. Beleuchtung ist nämlich nicht vorhanden. Aus dem Erdboden ragende Gully-Schächte und Unebenheiten sind nur schwer zu erkennen.

Elke Wiegmann, Vorsitzende des Gifhorner Seniorenbeirates, sieht die derzeitige Baustellen-Situation insbesondere für ältere und gehbehinderte Menschen als großes Problem an. „Zumindest an eine provisorische Beleuchtung hätte man denken müssen“, spricht Wiegmann von einer „unbefriedigenden Situation“. Menschen mit Rollator oder Rollstuhl würden derzeit überhaupt nicht zum Bahnsteig kommen. „Ich werde mir am Donnerstag persönlich ein Bild machen“, erklärte Hajo Hoffmann vom Behindertenbeirat auf Nachfrage der Aller-Zeitung.

Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis sieht die Bahn nicht in der Verantwortung. „Diese Baustelle ist Sache der Stadt Gifhorn“, weist er die Kritik zurück.

Von Uwe Stadtlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr