Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Alarmanlagen sollten schon beim Einbruchsversuch auslösen
Gifhorn Gifhorn Stadt Alarmanlagen sollten schon beim Einbruchsversuch auslösen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 06.11.2018
Einbruchsversuch mit Stemmeisen: Alarmanlagen sollten so sensibel sein, dass sie Alarm auslösen, bevor mechanische Hindernisse überwunden sind. Quelle: dpa
Kreis Gifhorn

Der Profi Heinz-Hermann Salge gibt fundierte Infos, um sich gegen Überfall und Einbruch zu schützen.

„Alarmanlagen dienen dem Erkennen und Melden von Gefahren bei Überfall oder Einbruch“, sagt Salge. Dabei betont er, dass die In­stallation dieser Anlagen sinnvoll ist, „wenn das Erreichen des Tatziels – das Eindringen in Wohnung, Geschäft, Haus – hinreichend erschwert ist“.

Alarm sollte schon beim Einbruchsversuch auslösen

Dabei lautet das Motto: „Mechanik geht vor Elektronik“, und das bedeutet, dass Fenster und Türen auf jeden Fall extra „mit Schloss und Riegel“ gesichert sein sollten. Aus diesem Grund empfiehlt der Experte, dass die Installation einer Anlage so erfolgen sollte, dass der Alarm bereits bei einem Einbruchversuch ausgelöst wird, „bevor Einbrecher die mechanischen Sicherungsmaßnahmen überwunden haben“.

Lärm schreckt Täter ab

„Aufgabe einer Alarmanlage ist es, so früh wie möglich einen Einbruch zu erkennen und Alarm auszulösen.“ Der Lärm kann Salge zufolge Täter abschrecken, so dass es gar nicht erst zu einem Einbruch kommt. Auch kann bei einem erkannten Einbruch schnelle Hilfe alarmiert werden.

Planung, Installation und Wartung einer Alarmanlage sollten Salge zufolge von einem Fachberater und nach den „anerkannten Regeln der Technik“ erfolgen. Kostenlose und vor allem auch „objektbezogene Tipps und Beratung gibt es bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen oder bei Fachanbietern im Rahmen einer umfassenden Sicherungskonzeption“.

Von Hilke Kottlick

Der Müll ist nicht weg, er ist nur woanders: Die neue von der Zahl der Leerungen abhängige Abfallgebühr macht das Entsorgen in fremden Tonnen attraktiver. Warum das die Schaffung bezahlbaren Wohnraums erschwert, erläutert die Gifhorner Wohnungsbaugenossenschaft.

09.11.2018

Für den Gifhorner Shanty Chor ist es eine Premiere: Erstmals präsentieren die 42 Sänger ein Konzert in der Nicolai-Kirche, das unter dem Motto „Seemänische Weihnachten“ steht. Termin: am Freitag, 7. Dezember, 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sollen der Hamburger Seemannsmission zu Gute kommen.

05.11.2018

Die Nussknacker-Suite als anschaulicher Musikunterricht für Kinder: Bei einem besonderen Konzert für Kinder in der Gifhorner Stadthalle spielte das Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters das bekannte Stück von Tschaikowsky – und band die Kinder in die Handlung mit ein.

05.11.2018