Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Getürmt“: 120 Stufen führen zu den 96 Kunstwerken im Wasserturm
Gifhorn Gifhorn Stadt „Getürmt“: 120 Stufen führen zu den 96 Kunstwerken im Wasserturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.04.2016
„Getürmt“: Die Stiftung Bildung und Handwerk lädt im Gifhorner Wasserturm zu einer Kunstausstellung ein. Vom Verkauf der Bilder profitiert der Ortsverein des Kinderschutzbundes. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige
Gifhorn

„Das Malen hat mir Freiheit, gute Laune und innere Ruhe gegeben - beim Malen bin ich getürmt“, zitierte SBH-Mitarbeiterin Birgit Dziudzek einen Teilnehmer des Kurses.

„Das Motto der Ausstellung hat jedoch auch eine aktuelle Verbindung zu dem Thema Flucht, Zuflucht und Ausgrenzung“, erläutert Wolfram Thomas, Leiter des Kurses. Gemeinsam mit Dziudzek und Jan Lippmann, Regionalleiter Nord, eröffnete er am Freitagnachmittag die Ausstellung.

„Der Rabe“, „Stammbaum“, „Fische“, „Der Weg ist das Ziel“: Nur einige der Titel, die die 96 Kunstwerke tragen, die auf den drei Ausstellungsebenen des Wasserturmes zu sehen sind. „Besucher der Ausstellung müssen 120 Stufen erklimmen“, lädt Dziudzek alle Interessierten dazu ein, die Ausstellung bis zum 15. Mai zu erleben. „Alle Bilder werden zum Preis von 20 Euro verkauft - der Erlös geht an den Gifhorner Kinderschutzbund“, kündigt die SBH-Mitarbeiterin an.

Wasserturm-Eigentümer Johannes Kraft freute sich ebenfalls über die Ausstellung: „Da sind tolle Bilder dabei.“

ust

Gifhorn. Es ist so weit: Seit Freitag, 11.20 Uhr, läuft der Fernverkehr endlich wieder auf der B 4 an Gifhorn vorbei. Bürgermeister Matthias Nerlich und Landesbehörden-Chef Bernd Mühlnickel haben die erste Hälfte der neuen Doppelbrücke frei gegeben.

15.04.2016

Gifhorn. Gleich neun karitative Einrichtungen in der Region dürfen sich jetzt über Spenden der VW-Belegschaft freuen. Am Donnerstag wurden insgesamt 12.850 Euro übergeben.

15.04.2016

Gifhorn. Der Wasserverband Gifhorn investiert in den kommenden Jahren Millionen Euro in ein Instandhaltungs-Konzept, um die Trink- und Abwasserleitungen zu modernisieren. Auf der Verbandsversammlung wurde gestern Abend dafür ein einstimmiger Beschluss gefasst.

17.04.2016
Anzeige