Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Getötete Dobermann-Hündin: Die Täter sind gefasst

Gifhorn Getötete Dobermann-Hündin: Die Täter sind gefasst

Gifhorns Polizei hat die grausamen Tierquäler gefasst, die einen gefesselten Dobermann in den Maikampsee geworfen haben. Die einjährige Hündin ertrank qualvoll (AZ berichtete). Bei den Tätern handelt es sich um eine 36-jährige Gifhornerin, ihren Lebensgefährten (41) und einen 50-Jährigen Freund. Das Trio hat die grauenvolle Tötung des Tieres gestern gestanden.

Voriger Artikel
Auto beim Schützenfest gestohlen
Nächster Artikel
Einbrecher unterwegs: Diebestouren im Landkreis Gifhorn

Tierquäler gefasst: Drei Gifhorner fesselten die Hündin und ließen sie anschließend im Maikampsee ertrinken.

Im Alter von drei Monaten habe die 36-Jährige den Hund im November 2012 gekauft, so ein Kripo-Ermittler. Es sei der Frau jedoch nicht gelungen, den Hund stubenrein zu bekommen. Darum habe sie den Hund wenig später an einen Bekannten verschenkt. Weil dieser eine Arbeit gefunden habe, sei das Tier wieder an die Frau zurück gegeben worden.

Versuche, die immer noch nicht stubenreine Hündin per Zeitungsanzeige zu verkaufen, scheiterten. „Am Donnerstag fassten sie darum gemeinsam den Entschluss, den Hund zu töten“, so der Polizeisprecher.

Mit dem Tier seien sie zu Fuß zum Maikampsee gegangen und hätten die Hündin mit umwickelten Pfoten und Schnauze in den See geworfen, wo sie qualvoll ertrunken sei. Hinweise „aus dem Umfeld des Trios“ brachten die Ermittler auf die Spur des Täter-Trios.

Wie Bruno Steder vom Tierschutzverein ist auch Kreisveterinär Christoph Schwartpaul entsetzt über das grausame Vorgehen der Tierquälers. „Die Tat war genau geplant und wurde eiskalt durchgezogen“, so Schwartpaul, der eine harte Strafe fordert. Tierquälerei kann mit bis zu drei Jahren Haft geahndet werden.

Der Kadaver des Hundes wird derzeit in Hannover seziert.

ust

  • Dieser Text wurde aktualisiert!
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr