Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Geschwister vergewaltigt?
Gifhorn Gifhorn Stadt Geschwister vergewaltigt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.06.2010
Anzeige

„Wir haben gegen ihn Anklage beim Jugendschöffengericht in Wolfsburg erhoben“, erläuterte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Klaus Ziehe.

Dem 17-Jährigen wird vorgeworfen, zwischen Januar und Anfang Februar in der Wohnung der Familie seinen elfjährigen Halbbruder vergewaltigt zu haben. Am 7. Februar soll es zu einem weiteren Sex-Verbrechen im Zimmer der Halbschwester gekommen sein.

Nach dem Abendessen sei der Angeklagte in das Zimmer der 14-Jährigen gekommen, habe die Tür abgeschlossen und sie mit Gewalt am Verlassen des Raumes gehindert. Laut Anklage habe er die Halbschwester gefragt: „Willst du ein Kind von mir?“

Dann soll er sie aufgefordert haben, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen, was sie dann aber nicht getan habe. Schließlich soll der Jugendliche seine Halbschwester ausgezogen und mit Gewalt den Beischlaf vollzogen haben.

Gegen den 17-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. „Er sitzt seit dem 11. Februar in Untersuchungshaft“, sagt der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig. Einen Termin für den Prozess vor dem Wolfsburger Schöffengericht gibt es noch nicht.

bm

Die Leukämie zu besiegen – für dieses Ziel kämpft die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Dabei fand die Initiative Mitstreiter in Ettenbüttel, wo jetzt eine Typisierungsaktion stattfand.

10.06.2010

Das kann sich sehen lassen: 5359,36 Euro haben rund 400 Fünft- bis Zehntklässler und einige Lehrer der Haupt- und Realschule zu Gunsten der französischen Hilfsorganisation Action Contre La Faim erlaufen. Organisiert hatte den Sponsoren-Lauf die eigens ins Leben gerufene Lauf-AG von Anne Oehlschlägel.

10.06.2010

Die Fahrbahn der Autobahn 2 westlich von Braunschweig wird saniert, aber nicht der Belag auf der Okerbrücke. Doch gerade der dort verursachte Lärm belastet die Waller Anwohner enorm. Schwülpers Bürgermeister Uwe-Peter Lestin hat sich darum an das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gewandt.

10.06.2010
Anzeige