Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Gerard Versteeg ist ein Eisenbahner mit Herz

Westerbeck Gerard Versteeg ist ein Eisenbahner mit Herz

Westerbeck/Berlin. Er ist Lokführer aus Leidenschaft, ein Naturtalent wie er selbst sagt. Und er hat ein riesiges Herz für seine Fahrgäste, will rausgehen und mit ihnen sprechen. Deshalb wurde der Westerbecker Gerard Versteeg am Dienstag in Berlin ausgezeichnet. Von der Allianz pro Schiene bekam der 54-Jährige die Silbermedaille im Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“.

Voriger Artikel
Gemeinde muss für Kitas Rundfunkbeiträge zahlen
Nächster Artikel
Diakonie: Genehmigung für Neubau noch in diesem Jahr?

Wer später bremst, ist länger schnell: Gerard Versteeg wird von seinen Fahrgästen der „fliegende Holländer“ genannt.

Quelle: Allianz pro Schiene / Foto Taubert

„Das System Eisenbahn wäre unschlagbar, wenn es noch mehr Mitarbeiter wie Gerard Versteeg gäbe“, urteilte die Jury mit Blick auf zwei Geschichten aus dem Arbeitsalltag des Westerbeckers. Zum einen die des gehbehinderten Andreas Kahlke: Beinahe jeden Tag fährt er mit dem Metronom von Uelzen nach Langenhagen. Dort hat er nur wenig Zeit, seinen Bus zu kriegen. Dafür muss er schnell eine Treppe hinauf - und das klappt nur, wenn sein Waggon direkt an der Treppe hält. Seit Gerard Versteeg von diesem Problem weiß, hält er immer genau passend an.

Zum anderen ist da die Geschichte einer Männertruppe, die von Lüneburg nach Gütersloh unterwegs war. Der Zug hatte Verspätung, Versteeg hat die Truppe aber so nett, kompetent und lustig informiert, dass aller Frust schnell vergessen war. „Wenn man ehrlich mit Verspätungen umgeht, haben die Fahrgäste auch Verständnis“, sagt er.

„Es ist mir wichtig, mit den Reisenden in Kontakt zu treten und Herz zu zeigen“, erklärt Versteeg, der seit 25 Jahren Lokführer ist und von seinen Fahrgästen liebevoll der „fliegende Holländer“ genannt wird. Warum? Weil er den Ruf hat, Verspätungen besonders schnell aufzuholen. Das ist für ihn auch ein Prinzip der effizienten Fahrweise. Denn: „Wer später bremst, ist länger schnell!“

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr