Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Gemeindeverbindungsstraße 10: Früher fertig als geplant

Weißes Moor Gemeindeverbindungsstraße 10: Früher fertig als geplant

Weißes Moor. Voraussichtlich nächsten Mittwoch - fünf Tage früher als geplant - kann die Gemeindeverbindungsstraße 10 von der Kreisstraße 31 nach Weißes Moor wieder frei gegeben werden.

Voriger Artikel
Kritik am Ratsbeschluss
Nächster Artikel
The Voice: Kommt Tiana ins Finale?

Schneller als erwartet: René Weber (l.) und Andreas Höppner freuen sich, dass die Straße nach Weißes Moor fast fertig ist.

Quelle: Christina Rudert

Auf der drei Kilometer langen Strecke werden zurzeit die beiden größten Löcher geflickt, die Straße ist deshalb seit Montag gesperrt (AZ berichtete).

Wesendorfs Bauamtsleiter René Weber verweist auf erheblichen Verkehr auf dieser Straße: „Etwa 2000 Fahrzeuge, Werksverkehr.“ Der Versuch der Samtgemeinde, die Straße dem Landkreis zu übertragen, sei fehl geschlagen. „Der Kreis steht auf dem Standpunkt, dass die Autofahrer lieber pro Strecke drei Kilometer Umweg in Kauf nehmen sollten.“ Er rechnet hoch: „Das sind bei 2000 Fahrzeugen täglich 12.000 Kilometer mit entsprechend höherem CO2-Ausstoß.“

Also hat die Samtgemeinde jetzt für rund 12.000 Euro den Auftrag erteilt, die beiden Stellen, an denen die Straße komplett abgesackt war - dort galt zuletzt Tempo 30 -, noch vor der Frostperiode zu sanieren. Bei den Arbeiten stellte die Firma fest, dass diverse Flickarbeiten die Asphaltschicht auf mittlerweile 60 Zentimeter angehäuft haben.

„Für das Moor viel zu schwer“, sagt Andreas Höppner, stellvertretender Bauamtsleiter und Bauingenieur. Damit die Straße den Belastungen künftig besser standhält, wird ein Kunststoffgitter eingezogen. „Dadurch wird das Gewicht besser auf die Fläche verteilt“, erklärt Höppner. Die Asphaltschicht oben drauf wird dünn sein. „An den anderen schadhaften Stellen dieser Straße werden wir voraussichtlich die Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 Stundenkilometern belassen“, sagt Weber.

Sollte nicht unerwartet extreme Kälte auftreten, wird morgen asphaltiert, dann muss sich das Material setzen, am Montag folgt eine Druckbelastung, und am Mittwoch im Laufe des Tages könnte die Strecke wieder frei gegeben werden.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr