Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gemeinderat stimmt gegen Windkraftpark
Gifhorn Gifhorn Stadt Gemeinderat stimmt gegen Windkraftpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 18.12.2013
Windkraft: Der Rat der Gemeinde Müden hat sich gegen eine Vorrangfläche vor der eigenen Tür entschieden. Quelle: Joachim Duerheide
Anzeige

Grund sind die eigenen Pläne für eine weitere Entwicklung von Müden. Die Gemeinde werde auf mehreren Seiten durch natürliche Gegebenheiten wie die Aller oder die Wälder in ihren Möglichkeiten eingeschränkt, es bliebe nur der Bereich im Norden – wo aber auch gleichzeitig die Vorrangfläche für Windkraft vorgesehen sei.

Die Eigenentwicklung ergebe sich auch so aus dem Entwicklungskonzept der Gemeinde aus dem Jahr 2006. Zudem hatten sich auch die Einwohner im Rahmen einer Befragung gegen Windenergie-Anlagen in Müden ausgesprochen (AZ berichtete mehrfach).

Es waren jedoch nicht alle Ratsmitglieder der Ansicht, man müsse der Windenergie die rote Karte zeigen. Ilse-Marie Schmale (CDU): „Wir vergeben uns einiges, wenn wir darauf verzichten. Es geht auch um Geld für die Gemeinde und die Vereine. Und eine Bürgerbefragung ist vom Zweckverband nicht vorgesehen gewesen, die interessiert ihn nicht.“ Kai Krüger (CDU) sah das Thema genauso. Thomas Meier (CDU) wollte ebenfalls nicht auf Einnahmen aus Windkraft verzichten.

Die Befürworter der Ablehnung von Windkraft führten hingegen Argumente ins Feld wie Wertverluste bei Häusern. Zudem würde auch niemand neu nach Müden ziehen, wenn er in der Nähe von Windkraftanlagen bauen soll. Und für die Energiewende leiste man mit Wasserkraft, Biogas und Photovoltaik im Ort bereits genug.

Wasbüttel. Rund 500 runde Exemplare und mittendrin ein viereckiges - in den Regalen von Elisabeth Hesse reiht sich ein Nachttopf an den nächsten: Die 63-jährige hat aus ihrer Sammlung schon vor Jahren ein kleines Museum gemacht.

21.12.2013

Sassenburg. 2015 sollen auch in der Gemeinde Sassenburg gesplittete Abwasserentgelte eingeführt werden. Dazu informierten auf der Ratssitzung in Grußendorf Wasserverbandsvorsteher Heinrich Wrede und sein Geschäftsführer Andreas Schmidt ausführlich.

18.12.2013

Wedelheine. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten bislang unbekannte Täter am gestrigen Dienstag zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße Hoftwete in Wedelheine.

18.12.2013
Anzeige