Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gemeinde weist Vereinskritik zurück
Gifhorn Gifhorn Stadt Gemeinde weist Vereinskritik zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.05.2010
Streit um Fördermittel: Die Gemeinde Wahrenholz weist Kritik zurück, nichts für die Mühlenfreunde übrig zu haben.
Anzeige

„Die Gemeinde hat nichts für die Mühlenfreunde übrig“, so Sudrow während der Versammlung. Der Grund: Angeblich wollte die Gemeinde keine Fördermittel für die Beleuchtung zahlen.
Gleich mehrere Argumente führt Evers gegen diese Kritik ins Feld. So habe es nie einen Antrag an die Gemeinde gegeben. „Bei einem so kompetent geführten Verein ist aber davon auszugehen, dass der Vorstand weiß, wie Fördermittel beantragt werden“, so Evers.
Sudrow bestätigte auf AZ-Anfrage, dass es keinen offiziellen Antrag gegeben hatte, lediglich eine „Frage in einem eher privaten Gespräch“. Und da habe es eine Ablehnung gegeben.
Zudem unterstütze die Gemeinde die Mühlenfreunde durchaus auch finanziell, betont Evers. Die Mühle war mit 23.515 Euro Leader-plus-Mitteln saniert worden: 50 Prozent zahlt die EU, je 25 Prozent der Landkreis und die beteiligten Kommunen, also auch Wahrenholz.
Werner Potratz, Geschäftsführer der Mühlenfreunde, sieht in Sudrows Kritik einen Alleingang. „Das war im Vorstand nicht abgesprochen. Außerdem wären uns die Fördermittel von Leader-plus gekürzt worden, wenn wir weitere Fördermittel von anderer Stelle für dieses Projekt erhalten hätten. Wir hätten also letztlich nicht mehr davon gehabt.“

ba

DRK-Sozialstation und Dorfgemeinschaftshaus teilen sich in Grußendorf ein Gebäude. Und das ist deutlich in die Jahre gekommen. Der DRK-Kreisverband sieht daher einen möglichst zeitnahen Neubau am gleichen Standort vor. Die Gemeinde hatte bisher Mittel zur Sanierung eingeplant.

22.05.2010

Immer mehr Autofahrer konsumieren Drogen. Gifhorns Polizei steuert dagegen. Bei einer Großkontrolle auf dem Parkplatz der B 4 bei Ausbüttel waren gestern 30 Beamtinnen und Beamte im Einsatz. 240 Autos wurden kontrolliert, drei Autofahrer unter Drogeneinfluss und ein betrunkener Autofahrer ertappt.

22.05.2010

Mit dem Wagen seines Vaters hat ein 15-Jähriger aus Gifhorn Donnerstagabend eine Spritztour unternommen. Auf dem Beifahrersitz saß ein 16-jähriger Freund. Die Polizei stoppte die jugendlichen Autofahrer gegen 22.15 Uhr auf der Fallerslebener Straße.

22.05.2010
Anzeige