Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Geldnot: Brüder gestehen Banküberfall in Hillerse
Gifhorn Gifhorn Stadt Geldnot: Brüder gestehen Banküberfall in Hillerse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 12.09.2013
Banküberfall in Hillerse: Seit gestern stehen die Täter vor dem Landgericht.
Anzeige

Auffallend höflich und detailliert machen sie umfangreiche Geständnisse, bei den Zeugen entschuldigen sie sich, brechen oft in Tränen aus. Man könnte sie glatt für Bankangestellte halten - so seriös wirken sie. Die Brüder hatten sich aber die andere Seite des Schalters ausgesucht. Sie forderten unter Waffengewalt Geld und setzten dazu eine scharfe Pistole der Marke Makarov ein.

Zweimal hatte ihre Masche Erfolg: Am 15. Mai 2012 in Celle/Garßen und am 8. Februar 2013 in Uetze/Dollbergen. Insgesamt erbeuteten sie rund 82.000 Euro. Fahndungsfilme der Sendung „Aktenzeichen X Y… ungelöst“ dienten ihnen zur Vorlage. Der Überfall auf die Sparkasse in Hillerse scheiterte, da eine Zeugin die Polizei informiert hatte. Der 25-Jährige wurde festgenommen, sein Bruder stellte sich wenige Stunden später. „Ich hatte über 210.000 Euro Schulden und war zu stolz, um mir Hilfe zu holen“, erklärte der ehemalige Bauunternehmer sein Motiv. Den kleinen Bruder habe er damit hineingezogen.

Heute wird der Prozess am Landgericht fortgesetzt.

ree

Anzeige