Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Geldbörsen-Dieb gefasst
Gifhorn Gifhorn Stadt Geldbörsen-Dieb gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Gifhorn: Die Polizei ermittelte einen Mann, der eine Geldbörse gestohlen haben soll.  Quelle: Archiv
Gifhorn

 Nach einem Geldbörsenraub, der sich in der vergangenen Woche ereignete, gelang es Beamten der Polizei Gifhorn nunmehr, einen dringend Tatverdächtigen hierzu zu ermitteln.

Am Mittwoch, 27. September, betrat ein 29-jähriger Gifhorner gegen

20.30 Uhr die Filiale der Deutschen Bank im Steinweg und hob Bargeld am dortigen Automaten ab. Ein 22-jähriger Pole, der sich im Vorraum der Bank befand, versuchte nun ohne Vorwarnung, dem 29-jährigen dessen Portmonee zu entreißen, was aber zunächst misslang.

Im nachfolgenden Gerangel konnte sich der 22-jährige dann jedoch die Geldbörse aneignen und damit zu Fuß flüchten. Zwei Zeugen bemerkten den Vorfall und verständigten die Polizei. Gleichzeitig kümmerten sie sich um das leicht verletzte Opfer.

Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es den Beamten jetzt, den 22-jährigen ausfindig zu machen. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde dieser jedoch nach seiner polizeilichen Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Von Redaktion

Das Motto lautet zwar „Sturmfest und stark“, dennoch hat die Gifhorner SPD den Wahlkampfauftritt von Ministerpräsident Stephan Weil wegen der Böen vom Ceka-Brunnen ins Café Leiferts verlegt.

05.10.2017
Gifhorn Stadt Dauereinsatz für die Feuerwehren durch umgestürzte Bäume - Sturmtief Xavier hinterlässt Spur der Verwüstung

Gesperrte Straßen, Stromausfälle, umgestürzte Bäume: Eine Spur der Verwüstung hinterließ das Sturmtief Xavier am Donnerstag auch im Landkreis Gifhorn. Ein Großteil der mehr als 100 Feuerwehren im Landkreis waren im Einsatz. Überall waren Bäume umgestürzt. Verletzte gab es laut Polizeisprecher Thomas Reuter nach ersten Erkenntnissen nicht.

05.10.2017
Gifhorn Stadt Diskussion über Palliativ- und Hospizarbeit sowie Pflege-Fachkräftemangel - Bundesminister spricht mit Fachleuten aus Gifhorn

Gedankenaustausch zum 2015 in Kraft getretenen Hospiz- und Palliativgesetz mit dem Bundesgesundheitsminister: Hermann Gröhe traf sich am Donnerstag mit Vertretern der Gifhorner Hospizarbeit und des Palliativ-Netzes. Dabei kam auch der eklatante Fachkräftemangel in der Altenpflege zur Sprache.

05.10.2017