Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Geiselnahme: Angeklagte geben Tatbeteiligung zu
Gifhorn Gifhorn Stadt Geiselnahme: Angeklagte geben Tatbeteiligung zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 27.09.2017
Prozess um Gifhorner Geiselnahme: Drei Beschuldigte gaben eine Tatbeteiligung zu.  Quelle: Bettina Reese
Hildesheim

Der älteste Angeklagte (34) gab durch seinen Verteidiger eine Erklärung zu dem Vorwurf ab. Er sei fassungslos und schockiert nach der Attacke auf seinen Bruder gewesen. Aus Angst vor dem flüchtigen Täter habe die gesamte Familie ihre Kinder zur Schule gefahren. Die Frauen wurden gebeten, nicht mehr allein auf die Straße zu gehen. Aus Schutz für sich und seine Familie habe er sich eine Waffe besorgt.

Sein 31-jähriger Bruder habe ein Treffen mit dem 36-jährigen Bruder des Täters vereinbart. Man wollte mehr über das Motiv des Täters erfahren. Im Elternhaus der Brüder sei es dann erst zu einem Gespräch gekommen. Der 36-Jährige habe den Aufenthaltsort seines Bruders nicht nennen können. Da habe der 34-Jährige das Gefühl bekommen, dass er Zeit für die Flucht des Bruders schinden wolle. Daraufhin habe er die Nerven verloren, erst mit der Hand, dann mit einem Stock zugeschlagen. Er bedauere, die Kontrolle verloren zu haben, und schäme sich dafür.

Die Brüder (34, 31, 30) gaben eine Tatbeteiligung zu. Die drei haben bereits 6000 Euro Schmerzensgeld an den 36-Jährigen gezahlt, der auch als Zeuge gehört wurde. Die Entschuldigungen der Angeklagten nahm der 36-Jährige an und wünschte sich eine Aussöhnung mit ihnen. Der 23-jährige und der 25-jährige Angeklagte sagten in der Verhandlung nicht aus.

Vorsitzende Richterin Karin Brönstrup entschied, das Verfahren gegen den jüngsten Angeklagten abzutrennen. Der schwer erkrankte Mann war sichtlich nicht mehr in der Lage, weiter am Verfahren teilzunehmen. Da er bereits sechs Monate in Untersuchungshaft saß, wurde sein Haftbefehl gegen Auflagen aufgehoben. Das Verfahren wird am Freitag fortgesetzt.

Von Bettina Reese

Gifhorn Stadt Autofahrer missachten Durchfahrtsverbot - Polizei kassiert an Haltestelle

Wegen der Bauarbeiten am Haus des Handwerks ist für Autofahrer die Durchfahrt auf der Hindenburgstraße/Michael-Clare-Straße gesperrt. Doch offenbar hält sich kaum einer dran. Am Mittwoch hat die Polizei kontrolliert – und kräftig kassiert.

27.09.2017
Gifhorn Stadt Landtagswahl in Niedersachsen - Stephan Weil kommt nach Gifhorn

Der Landesvater kommt: Auf Einladung des SPD-Landtagskandidaten Philipp Raulfs wird kurz vor der Landtagswahl Ministerpräsident Stephan Weil Gifhorn einen Besuch abstatten.

29.09.2017
Gifhorn Stadt Mehr als 30 Kräfte der Ortsfeuerwehr Gifhorn im Einsatz - Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag

Durch das schwere Gewitter, das am Dienstagabend über Gifhorn hinweg zog, kam es zu einem Dachstuhlbrand in der Schubertstraße – verursacht durch einen Blitzeinschlag. Schaden: 100.000 Euro. Die Ortsfeuerwehr war mit mehr als 30 Kräften im Einsatz.

27.09.2017