Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gefährlicher Virus legt Firmencomputer lahm

Sassenburg Gefährlicher Virus legt Firmencomputer lahm

Triangel . 500 US Dollar soll die Firma Karlolack einem Unbekannten bezahlen, damit ihre Computer wieder von dem Virus Bit-Crypt2 befreit werden.

Voriger Artikel
Immer mehr Diebstähle
Nächster Artikel
A39: Infos zur Planfeststellung

Gefährlicher Virus: Die Computer einer Firma in Triangel wurden lahm gelegt. Die betroffene Unternehmerin erstattete Anzeige.

Quelle: Symbolfoto: Archiv

„Bei uns geht nichts mehr“, sagt Firmen-Chefin Erika Lüder. „Das ist schon der Hammer!“ Ob Personaldaten oder Aufträge - sämtliche Daten wurden von dem Trojaner überschrieben und verschlüsselt. Ein PC-Spezialist, den die Firma eingeschaltet hat, erklärte ihr, „dass ein Mann ein Jahr brauchen würde, um den Virus zu entschlüsseln“.

Erika Lüder zeigte den Fall am Dienstag bei der Polizei an. „Ich habe schon öfter von Privatleuten gehört, dass sie diesen Virus hatten, aber noch nie von einer Firma“, sagt sie. „Jetzt sind wir selber betroffen.“ Erpressen lassen will sie sich jedoch nicht: „Wer sagt mir denn, dass ich den Code bekomme oder dass da nicht noch ein Schläfer drauf bleibt und in ein paar Monaten dann erneut Geld von mir gefordert wird“, befürchtet die Triangelerin.

Der Trojaner habe sich auf die IP-Adresse gesetzt. Beim Hochfahren des Rechners befalle er dann sämtliche Daten. „Wir haben zwar eine Firewall, aber bislang gibt es dagegen noch kein Mittel“, sagt Lüder. Damit es in der Firma weiter geht, hat sie sich inzwischen einen neuen PC besorgt. „Es ist viel Arbeit, alles wieder neu einzurichten.“

Polizeisprecher Thomas Reuter kennt die Masche der Täter. „Ähnlich wie beim so genannten BKA-Trojaner wird der PC lahm gelegt“, beschreibt Reuter die Vorgehensweise. Er rät dringend davon ab, auf Zahlungsforderungen der PC-Ganoven einzugehen, die häufig über Server in Osteuropa agierten.

cha/ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr