Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gedenken an verstorbene Kinder
Gifhorn Gifhorn Stadt Gedenken an verstorbene Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 09.12.2016
Gottesdienst verstorbene Kinder: Das Organisationsteam lädt dazu erneut Eltern, Geschwister und Angehörige in die Gifhorner Nicolai-Kirche ein. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Wir möchten der Trauer, dem Schmerz, der Hoffnung, dem Vertrauen und auch dem Glauben Raum geben“, sagt Altfrid-Pastoralreferent Martin Wrasmann, der diesen besonderen Gottesdienst gemeinsam mit Schulpastorin Dr. Christiane-Barbara Julius gestaltet. Sabine Erdmann und Ina Hauer-Zimmermann vom Diakonischen Werk Gifhorn und Jeannette Ehlers von der Hospizarbeit Gifhorn organisieren die Veranstaltung mit.

„Eingeladen sind auch Großeltern, Geschwister, Angehörige und Freunde“, sagt Wrasmann. Wie auch schon in den Vorjahren können Eltern vor dem Gottesdienst den Namen ihres Kindes auf einen Zettel schreiben. „Die Namen werden dann verlesen, um deutlich zu machen, dass die Kinder gegangen sind, jedoch weiterhin Bestandteil des Lebens sind“, erklärt Wrasmann.

Zudem erhalten Eltern Glassteine, mit denen an die verstorbenen Kinder erinnert wird. „Sie sollen Tränen symbolisieren und werden während des Gottesdienstes in einen mit Wasser und Sand gefüllten Krug geworfen“, erklärt der Pastoralreferent. Der verstorbenen Kindern wird zudem durch das Anzünden von Kerzen gedacht.

Die musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes übernehmen Kreiskantor Raphael Nigbur und der Saxophonist Stephan Hüther.

Nach dem Gottesdienst gibt es eine Einladung zu einem Beisammensein.

Die Veranstaltung findet bereits zum 13. Mal in Verbindung mit dem Candlelighting statt. Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen rund um die ganze Welt betroffene Mütter und Väter eine brennende Kerze ins Fenster, um an die verstorbenen Töchter und Söhne zu erinnern.

ust

Gifhorn Stadt Internetseite gelöscht - Berliner Firmensitz offenbar aufgegeben - Gifhorner Klinik-Ruine: Ist Käufer Offizin abgetaucht?

Das alte Gifhorner Klinkgelande rottet vor sich hin. Helios will den Kauf rückabwickeln, und der Käufer Offizin ist offenbar abgetaucht. Das meint zumindest die Schutzgemeinschaft für geschädigte Kapitalanleger.

08.12.2016

Wie geht es mit der Beseitigung des Baupfuschs am gerade mal fünf Jahre alten Sportzentrum Nord in Gamsen weiter? Die Stadt Gifhorn konnte auf AZ-Nachfrage noch keine Fortschritte im Sachstand vermelden.

08.12.2016
Gifhorn Stadt Deutliche Verbesserungen ab Sonntag - VLG startet neuen Winterfahrplan

Nur noch zwei Tage bis zur besseren Busanbindung: Der neue Winterfahrplan ab Sonntag wird auf einigen Linien der VLG deutliche Verbesserungen mit sich bringen. Möglich macht das eine Finanzspritze des Landes (AZ berichtete).

08.12.2016
Anzeige