Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Geburtstagssongs, Märsche und Kantaten: Rüdiger Vopel ist Komponist aus Leidenschaft
Gifhorn Gifhorn Stadt Geburtstagssongs, Märsche und Kantaten: Rüdiger Vopel ist Komponist aus Leidenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 03.07.2010
Märsche und Kantaten: Rüdiger Vopel aus Wahrenholz. Das „Feuerwehrlied 112“ ist im Internet zu hören. Quelle: Photowerk (ba)
Anzeige

Als Kind hat sich der Wahrenholzer das Klavierspielen selbst beigebracht. 1984 bekam er Unterricht, wechselte aber nach drei Monaten an die Kirchenorgel. Unterrichtet wurde er dort von Ulrich Rothermund aus Wahrenholz und Kantor Wolfgang Liebert aus Gifhorn.
In der Schulzeit komponierte er Geburtstagssongs für seine Freunde. „So 20 oder 30“, sagt er, richtig ernsthaft wurde es aber erst später. 1986 trat Vopel in den Kirchenchor ein, 1990 in den Männergesangverein (MGV), dessen Leitung er 2002 übernahm. 1997 gründete er die Ise-Boys, die nach wie vor auftreten.
„Ich komponiere im Kopf, mit einem leeren Notenblatt vor mir und einer Melodie in Gedanken, die meist nach dem Aufstehen da ist“, erzählt Vopel. Texte schreibt er dagegen kaum. So entstanden in den neunziger Jahren etliche Märsche wie der „Delmenhorster Schützenmarsch“ oder auch der Wesendorfer Samtgemeindemarsch „Sechs rote Herzen“.
Heute entstehen aus seiner Feder vor allem Stücke für den Männergesangverein. „Volkstümlich, aber auch modern, fast wie Musicals“, sagt der Musiker.
Aber auch Kantaten haben es ihm angetan. Aktuell arbeitet er wieder an einer. „Die wird aber nicht vor 2014 aufgeführt. Derzeit stehen die Vorbereitungen für den 111. Geburtstag des MGV 2012 im Vordergrund.“

ba

Schüler raus, Handwerker rein: In den Sommerferien gibt es in den Gebäuden der kreiseigenen Schulen jede Menge zu erledigen. Auf der Tagesordnung hat der Landkreis Gifhorn auch einige Großprojekte, die noch über den Schulanfang hinausgehen.

03.07.2010

Die Meinerser Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich gestern gegen 11.15 Uhr in Müden ereignet hat.

03.07.2010

Die Welt zu Gast zuhause: Das Internet kann Lawinen mit ungeahnten Ausmaßen lostreten – so wie im Fall der 16-Jährigen aus Gifhorn, deren per Facebook beworbene Gartenparty außer Kontrolle geriet (AZ berichtete). Die Polizei rät Eltern, sich mit dem Internet zu befassen, um ihre Kinder vor Gefahren zu schützen.

03.07.2010
Anzeige