Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Geballte Info-Power für 126 angehende Abiturienten
Gifhorn Gifhorn Stadt Geballte Info-Power für 126 angehende Abiturienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 26.10.2014
Tipps und Ratschläge von Experten: Wege nach dem Abitur zeigten gestern Mitarbeiter der Arbeitsagentur am Gifhorner OHG auf. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Experten der Bundesagentur für Arbeit standen fünf Stunden lang Rede und Antwort.

„Berufs- und Studienberatung gibt es für unsere Schüler schon seit Jahren - dieses Mal mit einem neuen Konzept“, erklärt Oberstudienrätin Elke Chavier, die den Projekttag auf die Beine gestellt hat.

In vier Klassenräumen des Nordflügels boten Kathrin Bothe, Ines Lampe, Torsten Lenz und Petra Piper-Freisem von der Bundesagentur für Arbeit Wissenswertes zu unterschiedlichen Themenkomplexen an. „Das ist geballte Info-Power“, erklärt Lampe. Die angehenden Abiturienten hätten erstmals die Möglichkeit, sich selbst einen Berufsorientierungs-Stundenplan zusammenzustellen.

In der ersten Unterrichtsstunde - sie war für alle 126 Schülerinnen und Schüler in den vier Klassenräumen gleich - ging‘s um Wege nach dem Abi, wichtige Termine und Hilfen der Berufsberatung.

Entscheidungshilfen für Berufswahl, Ausbildung oder Studium: Lampe & Co. hatten für die angehenden Abiturienten auch in diesem Punkt wertvolle Tipps und Ratschläge. „Wir wollen aber auch die Möglichkeiten eines dualen Studiums aufzeigen“, ergänzt Chavier, die mit den Vorbereitungen für den Info-Tag bereits vor den Sommerferien begonnen hat.

Tests, Bafög, Bewerbungsgespräche, die Wahl der richtigen Hochschule oder Studium im Ausland: Auch darauf wussten die Fachleute Antworten.

Den nächsten Studien-Infotag am OHG gibt es 2015: dann für die Schülerinnen und Schüler des elften Jahrgangs.

ust

Westerbeck-Neuhaus. Tempo 70 - auch in Richtuing Gifhorn - das fordert Hermann Brandes auf der B 188 bei Neuhaus. Der Anlieger befürchtet Unfälle.

26.10.2014

Müden. Zum Thema Windkraft pfeift offenbar eine frische Brise durch Müden. „Noch wird in den Ortsteilen nur gemunkelt“, sagt Einwohner Rainer Rinke. Er befürchtet „Geheimniskrämerei“ und geht davon aus, dass interfraktionelle Gespräche geführt wurden, deren Ergebnisse jedoch „nicht veröffentlicht und vertraulich behandelt werden“.

26.10.2014

Ribbesbüttel. Ein Lattenzaunfest? Die Ribbesbütteler Grundschule feierte am Donnerstagnachmittag ein Lattenzaunfest. Klar, weil die 26 Kinder der Kreativ-AG einen Lattenzaun enthüllten.

23.10.2014
Anzeige