Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gardelegen in Gifhorns Rathaus

Gifhorn Gardelegen in Gifhorns Rathaus

In diesem neuen Licht hat nicht einmal Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs seine Stadt gesehen: Entsprechend lobte er die rund 40 Fotos, die die Arbeitsgemeinschaft Fotografie der Gifhorner KVHS bis 30.

Voriger Artikel
Bei Taifun-Katastrophe müssen Profis helfen
Nächster Artikel
Dach ist Schwachstelle am Gemeindezentrum

Bringen die Partnerstadt nach Gifhorn: Sechs Hobbyfotografen zeigen Fotos aus Gardelegen im Rathaus.

Quelle: Photowerk (mpu)

Dezember im Rathaus ausstellt - und lud die Gifhorner ein, ihre Werke auch in Gardelegen zu zeigen.

Mal gemeinsam, mal jeder für sich: Mehrfach besuchte die Projektgruppe Gardelegen - Katja Huchel, Silke Schnau, Bernd Kolmer, Helmut Kiesbye, Niels Meyer und Matthias Ullrich - die Gifhorner Partnerstadt in der Altmark. Sie trafen dort nicht nur mit Fuchs zusammen, sondern auch mit einem Stadtführer. „Er hat uns nette Ecken gezeigt, die sich lohnen würden“, so Huchel, selbst gebürtige Gardelegenerin.

Details des bekannten Salzwedeler Tores, Ansichten der Ruine der Nicolai-Kirche, aber auch Gräberfelder der Mahn- und Gedenkstätte Isenschnibbe sind nun im Foyer des Gifhorner Rathauses zu sehen. „Ich freue mich, dass die Foto AG Gardelegen nach Gifhorn geholt hat“, sagte Bürgermeister Matthias Nerlich bei der Vernissage am Dienstagabend, bei der eine Abordnung aus der Partnerstadt dabei war.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr