Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mit urigen Rindern ins Fernsehen kommen
Gifhorn Gifhorn Stadt Mit urigen Rindern ins Fernsehen kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 20.07.2018
Neue Attraktion: Horst Wrobel (v.l.) mit Martin Ohlendorf und Diethelm Lilje – und den Galloway-Rindern. Quelle: Michael Franke
Gifhorn

„Wir haben die Esel im vorderen Bereich“, sagt Philipp Oppermann vom Mühlenmuseum. „Eine Heidschnuckenherde hatten wir hier auch mal.“ Jetzt sind Galloways da. Und darin ist er sich mit Horst Wrobel einig: „Das ist eine tolle Attraktion.“

Die ein bis anderthalb Jahre alten Tiere sollen Mutterkühe werden. Sie sind also – noch – nicht für den Imbiss bestimmt, den der Galloway-Hof von Diethelm Lilje Ende August im ehemaligen Fischladen am Cardenap eröffnen will – gleich neben dem Bio-Supermarkt, den er auch beliefert.

Genügsame Schotten

Insgesamt hat der Hof 100 Tiere auf 140 Hektar Fläche. Er vermarktet deren Fleisch unter anderem mit Partyservice, Imbiss, Gastronomie und Supermarkt-Belieferungen. Die genügsame schottische Rasse spiele zwar zurzeit bei diesen kargen, ausgetrockneten Böden ihre Stärken aus, liefere aber keine Masse, erklärt Lilje.

Jedes Gramm zu nutzen mache die Haltung jedoch rentabel: Der Galloway-Hof nehme kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch nicht verkauftes Fleisch zurück und verarbeite es zu Bratwurst für den eigenen Imbiss. „Wir schmeißen nichts weg.“ Das nütze allen.

Beitrag für den NDR

Darauf ist der NDR aufmerksam geworden. An mehreren Drehtagen entsteht ein Beitrag für „Typisch“ im NDR-Fernsehen donnerstags ab 18.15 Uhr. Für Ohlendorf eine gute Gelegenheit, für Gifhorn zu werben. Auch die Rinder vom Mühlenmuseum und die Eröffnung des Imbisses sollen aufgenommen werden. „Damit rückt Gifhorn mal wieder in den Fokus.“

Von Dirk Reitmeister

Das Mittelmeer ist für Gifhorner näher, als sie denken – zumindest sein architektonisches Flair. Eine Tour zur Marina in Abbesbüttel bringt sportliche Radausflügler dem Süden etwas näher. Die AZ gibt ihren Lesern in loser Reihenfolge Tipps für einen Ausflug mit dem Rad.

20.07.2018

Alarm bei Continental-Teves in Gifhorn: In der Nacht zum Freitag brannte eine Eloxierhalle nieder. Es entstanden mehr als 300.000 Euro Sachschaden, ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchgasvergiftung. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

20.07.2018

Bahnpendler müssen mit Zugausfällen zwischen Braunschweig, Gifhorn und Uelzen rechnen: Bei Erixx gibt es Tarifverhandlungen, und es drohen Warnstreiks.

20.07.2018