Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gänsehaut-Balladen und Rock zum Mittanzen

Gifhorn Gänsehaut-Balladen und Rock zum Mittanzen

Gifhorn. Am Ende bebte die Stadthalle - mit Standing Ovations feierten die Gifhorner am Freitagabend die rasante Tour der Tenors of Rock durch die Rock-Geschichte.

Voriger Artikel
Abfall-Bilanz für Kreis: Sperrmüll-Berg wächst
Nächster Artikel
Schon wieder Containerbrand

Das Publikum machte Party: Die Tenors of Rock können ruhig, aber auch laut und rockig. Dafür gab‘s Standing Ovations in der Stadthalle.

Quelle: Michael Uhmeyer

Um es vorweg zu nehmen: Die Beifallsstürme waren der verdiente Lohn für die fünf Sänger, die mit großem Spaß das Publikum immer wieder zum Mitsingen und Klatschen bewegten. Wofür die Fünf aus England rein gar nichts konnten, waren eine wiederholt knarzende Lautsprecheranlage und eine selten gut ausgesteuerte Tontechnik.

Sei‘s drum: Gerade mit ruhigen Welthits wie „Brothers in Arms“ von Dire Straits, „Wind of Change“ von den Scorpions, „Hotel California“ von den Eagles und „Tears in Heaven“ von Eric Clapton sorgten die Tenors of Rock ein ums andere Mal für Gänsehaut und ließen erkennen, weshalb sie so glorreich die englische Version der Musik-Castingshow X-Factor gewonnen haben. Alle Bandmitglieder spielten bereits in weltberühmten Musicals mit. Klare Sache, dass da auch „Music of the night“ aus Phantom of the Opera nicht fehlen durfte.

Aber sie können auch laut und vor allem rockig. Wie etwa bei „Highway to Hell“ von AC/DC. Da sprang das Publikum auf und machte richtig Party. Mit kleinen Späßen und Komplimenten umgarten die Sänger das Publikum. Das dankte zum Schluss mit Standing Ovations, die Zugabe „Bed of Roses“ von Bon Jovi reichte ihm längst noch nicht.

Und so rockten die sichtlich überwältigten Tenors einfach noch einmal „Highway to Hell“ und „Allright now“ von Free und freuten sich auf „das beste Bier der Welt“, das sie im Anschluss im Foyer der Stadthalle trinken wollten. apo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr