Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gänsehaut-Balladen und Rock zum Mittanzen
Gifhorn Gifhorn Stadt Gänsehaut-Balladen und Rock zum Mittanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 08.02.2014
Das Publikum machte Party: Die Tenors of Rock können ruhig, aber auch laut und rockig. Dafür gab‘s Standing Ovations in der Stadthalle. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Um es vorweg zu nehmen: Die Beifallsstürme waren der verdiente Lohn für die fünf Sänger, die mit großem Spaß das Publikum immer wieder zum Mitsingen und Klatschen bewegten. Wofür die Fünf aus England rein gar nichts konnten, waren eine wiederholt knarzende Lautsprecheranlage und eine selten gut ausgesteuerte Tontechnik.

Sei‘s drum: Gerade mit ruhigen Welthits wie „Brothers in Arms“ von Dire Straits, „Wind of Change“ von den Scorpions, „Hotel California“ von den Eagles und „Tears in Heaven“ von Eric Clapton sorgten die Tenors of Rock ein ums andere Mal für Gänsehaut und ließen erkennen, weshalb sie so glorreich die englische Version der Musik-Castingshow X-Factor gewonnen haben. Alle Bandmitglieder spielten bereits in weltberühmten Musicals mit. Klare Sache, dass da auch „Music of the night“ aus Phantom of the Opera nicht fehlen durfte.

Aber sie können auch laut und vor allem rockig. Wie etwa bei „Highway to Hell“ von AC/DC. Da sprang das Publikum auf und machte richtig Party. Mit kleinen Späßen und Komplimenten umgarten die Sänger das Publikum. Das dankte zum Schluss mit Standing Ovations, die Zugabe „Bed of Roses“ von Bon Jovi reichte ihm längst noch nicht.

Und so rockten die sichtlich überwältigten Tenors einfach noch einmal „Highway to Hell“ und „Allright now“ von Free und freuten sich auf „das beste Bier der Welt“, das sie im Anschluss im Foyer der Stadthalle trinken wollten. apo

Trotz Mülltrennung und -vermeidung bewegen sich die Abfallmengen im Landkreis Gifhorn weiterhin auf gleichbleibend hohem Niveau. „Es gibt keine großen Ausreißer nach oben oder unten“, geht Martin Otto vom Umweltamt des Kreises auf die Zahlen ein.

10.02.2014

Das ist ein dickes Ding: Ein ausgebüxtes Hängebauchschwein hält den Tierschutz Isenhagener Land seit Donnerstagabend auf Trab. In einer Pferdebox in Wittingen wartet das in Brome aufgefundene Tier traurig auf seinen Besitzer und wird von Ute Boehme umhegt.

07.02.2014

Calberlah. Nicht der VW-Speckgürtel sorgt dafür, dass sich aus Calberlah noch keine Bedürftigen bei der Gifhorner Tafel gemeldet haben - sondern allein die Tatsache, dass die meist alten und verarmten Menschen einfach nicht nach Gifhorn kommen: Davon sind Tafel-Chefin Edeltraud Sack und Pastor Wolfram Bach überzeugt. Und deshalb organisieren sie jetzt für Calberlah den ersten Tafel-Bringdienst im ganzen Landkreis Gifhorn.

07.02.2014
Anzeige