Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
GWG legt Erfolgsbilanz vor

Gifhorn GWG legt Erfolgsbilanz vor

Gifhorn. Das Millionen-Projekt Lindenhof, kräftige Investitionen in den Bestand und eine geringe Leerstandsquote: Die Gifhorner Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) wird ihrer bedeutenden Rolle als Vermieter von bezahlbarem Wohnraum in der Stadt Gifhorn weiter gerecht.

Voriger Artikel
Schöne Ferien, liebe Schülerinnen und Schüler!
Nächster Artikel
Neues Spielgerät für die Adam-Riese-Schule

Lindenhof-Projekt: GWG-Chef Andreas Otto (l.) besuchte gestern vor der Vertreterversammlung gemeinsam mit Verbandsdirektor Heiner Pott die Großbaustelle in Gamsen.

Quelle: Michael Franke

Auf der Vertreterversammlung im Rittersaal zog Vorstandsvorsitzender Andreas Otto am Dienstag eine Erfolgsbilanz für 2015.

Aktuell verfügt die GWG - sie hat 3978 Mitglieder -über 2247 eigene Wohnungen, zwölf Gewerberäume und 529 Stellplätze. Damit hat sich die Anzahl der eigenen Wohnungen im Vergleich zu 2014 durch den Verkauf eines Mieteigenheimes in Meinersen nur geringfügig verändert.

Insgesamt bewirtschaftet die GWG über 131.204 Quadratmeter Wohnfläche. „Im Geschäftsjahr 2016 werden wir planmäßig den Bau von 89 weiteren Wohnungen in Gamsen weiterführen“, bezog Otto zum Lindenhof-Projekt Position. Die Wohnungen (1,5 bis 4 Zimmer) haben eine Größe von 51 bis 134 Quadratmeter. „Im Verbund mit Doppelhäusern und Reihenwohnungen entsteht eine moderne Wohnanlage“, stellt Otto im Geschäftsbericht zufrieden fest.

Hauptaugenmerk bei den Investitionen lag auch 2015 auf der Pflege des Immobilienbestandes - 34,11 Euro wurden pro Quadratmeter Wohnfläche ausgegeben.

„Insgesamt beurteilen wir die Entwicklung unseres Wohnungsunternehmens als sehr positiv“, sieht Otto die GWG für die Zukunft gut gerüstet.

63,66 Millionen Euro Anlagevermögen, 47,3 Prozent Eigenkapital und ein Jahresüberschuss in Höhe von 1,08 Millionen Euro: Andreas Otto bezeichnet die Finanzlage der GWG als „geordnet“. Sie habe sich 2015 planmäßig entwickelt.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr