Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
GWG: Abriss in der Südstadt

Gifhorn GWG: Abriss in der Südstadt

Zum ersten Mal reißt die Gifhorner Wohnungsbaugenossenschaft aus wirtschaftlichen Gründen ein Haus ab, um es durch einen Neubau zu ersetzen. Jetzt hat der Bagger an der Herzog-Ernst-August-Straße in der Südstadt losgelegt.

Voriger Artikel
AZ-Leser stimmen bis Dienstag ab
Nächster Artikel
Neu: Dirtbahn im Maislabyrinth

Herzog-Ernst-August-Straße: Der Bagger schafft derzeit Platz für den geplanten Neubau der GWG, die Wohnungsgenossenschaft investiert daür eine Million Euro.

Quelle: Photowerk (cc)

Gifhorn. In den vergangenen vier Wochen hat die GWG das Gebäude entkernt, verwendbare Türen, Heizkörper und Gegensprechanlagen ausgebaut. Danach war das Sortieren von Holz, Plastik, Altmetall und Bauschutt an der Reihe.

Etwa zehn Tage wird es laut GWG-Chef Andreas Otto dauern, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht. Das neue Haus, dessen Rohbau Ende des Jahres stehen soll, wird wieder acht Mietparteien bekommen. „Wir schaffen auch eine barrierefreie Wohnung.“ Einen Keller wird es nicht mehr geben, dafür Abstellräume im Erdgeschoss.

Da das Haus auch durch modernen Zuschnitt der Wohnungen größer wird als das alte, müssen die alten Garagen abgerissen und an anderer Stelle neu aufgebaut werden.

„Wenn das Wetter mitspielt, soll im Juni/Juli Neubezug sein“, sagt Otto. Insgesamt investiert die GWG rund eine Million Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr