Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Fuzo-Radfahrverbot soll bleiben

Gifhorn Fuzo-Radfahrverbot soll bleiben

Die Fußgängerzone rund um die Uhr für Radler frei geben: Die Idee der Grünen (AZ berichtet) passt der City-Gemeinschaft (CGG) absolut nicht.

Voriger Artikel
Landwirtschaftsnachwuchs stellt Können unter Beweis
Nächster Artikel
Lehrstellen-Wahl: Tipps bei Aktionstag

Rund um die Uhr in der Fuzo radeln: Die CGG lehnt die Idee der Grünen entschieden ab.

Quelle: Photowerk (cc/Archiv)

Die Fußgängerzone sei eine Einkaufs- und Bummelmeile, die auch zum Verweilen und Entspannen einlade. „Innenstadtbesucher sitzen in Eisdielen und auf Bänken - Radfahrer-Verkehr wäre störend“, steht für CGG-Sprecher Udo von Ey fest. Zudem gebe es regelmäßig größere Veranstaltungen wie den Weihnachtsmarkt, das Weinfest, das Altstadtfest oder den Tag der Senioren. „Wie soll das funktionieren - sollen Radler da hindurch klingeln?“, fragt der CGG-Sprecher.

Zudem sieht von Ey erhöhte Unfallgefahr durch Radfahrer in der Fußgängerzone. „Die Innenstadt wird von vielen Familien mit Kindern besucht und die achten nicht auf Radfahrerverkehr.“ Das von den Grünen als Antragsgrund angeführte Radler-Verbot vor dem Deutschen Haus sieht von Ey nicht als Problem an: „Die 50 Meter kann man auch schieben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr