Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fußballturnier von 14 Grundschulen in Isenbüttel
Gifhorn Gifhorn Stadt Fußballturnier von 14 Grundschulen in Isenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 06.06.2018
Fußballturnier der Grundschulen im Landkreis Gifhorn: Engagiert traten die Rötgesbütteler (in Rot) gegen die Adam-Riese Schule an. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Landkreis Gifhorn

Brome im Osten, Hillerse im Westen, Schwülper im Süden und Hankensbüttel im Norden: Aus dem ganzen Landkreis waren insgesamt 14 Grundschul-Fußballmannschaften am Mittwoch nach Isenbüttel gekommen, um das große Grundschul-Fußballturnier auszutragen. Sieger wurde die Grundschule Calberlah vor der Astrid-Lindgren-Schule auf Platz zwei und der Grundschule Hankensbüttel auf Platz drei.

„Die Pokale hat Landrat Dr. Andreas Ebel gestiftet“, freute sich Barbara Ridder, Fußball-Obfrau im Landkreis, die das Turnier gemeinsam mit Ingo Silge von der Grundschule Isenbüttel organisiert und die Spielpläne erstellt hat. „Die Schiedsrichter stellt uns der Niedersächsische Fußballverband, und einige meiner Schüler unterstützen.“

Die anderen Schüler ihrer Abschlussklasse 10aR von der Oberschule Calberlah kümmerten sich um das Catering und verdienten sich so noch ein paar Euro für die Abschlussfahrt nach Italien nächste Woche.

In Mannschaften zu je sechs Feldspielern und einem Torwart traten die Schüler in vier Gruppen gegeneinander an. „In der Regel sind es Dritt- und Viertklässler“, berichtete Ridder.

Manche Schule hatte ein reines Jungen-Team geschickt, andere Mannschaften traten in gemischten Teams an.„Alle Schüler wären gerne mitgekommen“, berichtete Elke Stahlfeld von der Grundschule Schwülper. „Aber ein bisschen mussten wir sortieren, damit das Leitungsniveau einigermaßen stimmt – sonst ist es für die Kinder zu frustrierend, auch wenn es hier natürlich vorwiegend um den Spaß geht.“

Für den Transport hatten sich einige Mütter extra Urlaub genommen.

Von Christina Rudert

Große Freude beim Kinderschutzbund Gifhorn: Stellvertretende Vorsitzende Heidi Dudel und Geschäftsführerin Cornelia Scheller nahmen von der Firma Gmyrek eine Scheck über 3100 Euro entgegen. Wofür das Geld ausgegeben wird, steht auch schon fest.

06.06.2018

Die Sportler aus der Werkstatt für behinderte Menschen der Lebenshilfe Gifhorn sind stolz auf ihre Erfolge bei den nationalen Special Olympics Spielen in Kiel.

06.06.2018

Auf drei Großbaustellen auf der Tangente und an der Dragenkreuzung müssen sich Autofahrer in der Zeit vom 25. Juni bis 8. August einstellen. Und weil’s so dicke kommt, lädt der Landkreis Gifhorn für Dienstag, 12. Juni, 17 Uhr, zu einer öffentlichen Info-Veranstaltung in den Rittersaal des Schlosses Gifhorn ein. Dabei wird auch über die Verkehrseinschränkungen und Umleitungsstrecken informiert.

08.06.2018
Anzeige