Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Für Menschen ohne Auto: Parsau und Rühen stellen Mitfahrerbank auf
Gifhorn Gifhorn Stadt Für Menschen ohne Auto: Parsau und Rühen stellen Mitfahrerbank auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 06.03.2017
Projekt für mehr Mobilität ist angelaufen: Die Mitfahrerbank soll nur vorübergehend vor der Sparkasse stehen, danach vor der Alten Schule. Quelle: Peter Zur
Anzeige
Gifhorn

Für diese Leute hat die Gemeinde Parsau zusammen mit der Gemeinde Rühen nun eine Mitfahrerbank aufgestellt. „Diese Idee ist in einem Ort in der Eifel entstanden“, sagt Parsaus Bürgermeisterin Kerstin Keil. Das Prinzip ist einfach: Wer nach Rühen möchte, nimmt auf der Bank Platz. Fährt ein Autofahrer in die Richtung, kann er den Wartenden mitnehmen.

In Parsau steht übergangsweise eine Bank an der Sparkasse bis die neue Bushaltestelle an der Alten Schule gebaut wird. Neben der Bank ist ein Schild angebracht, damit Autofahrer diese als Mitfahrerbank erkennen. Für die entgegengesetzte Fahrtrichtung ist in Rühen Richtung Parsau auch eine Mitfahrerbank aufgestellt gegenüber vom Friedhof, Ecke Försterweg.

Im Unterschied zum Trampen setzt das Konzept auf das enge soziale Geflecht im ländlichen Raum. Wer nicht mit einem Fremden fahren will, wartet einfach, bis ein bekanntes Gesicht anhält. Zusätzlich gibt‘s für Mitnehmer im Gemeindebüro kostenlose Aufkleber fürs Auto. Das Mitnehmen und Mitfahren ist für Personen ab 18 Jahren gedacht. Die Benutzung der Bank respektive das Mitfahren erfolgt auf eigene Gefahr. Die Mitfahrer sind automatisch über die Autohaftpflicht versichert. Die Mitfahrerbank kann ab sofort genutzt werden.

Großeinsatz der unterhaltsamen Art für die Gifhorner Feuerwehr gestern in der Stadthalle: Rund um die Kindertheateraufführung „Feuerwehrmann Sam“ hatte die hiesige echte Feuerwehr ein Rahmenprogramm für die jungen Besucher aufgebaut.

06.03.2017
Gifhorn Stadt "Jeder stirbt für sich allein" in Stadthalle - Peter Bause und Hellena Büttner überzeugen

Einen sehr emotionalen Abend bot das Alte Schauspielhaus Stuttgart mit „Jeder stirbt für sich allein“ in der Gifhorner Stadthalle vor erschüttertem Publikum.

08.03.2017
Gifhorn Stadt Auszeichnung für kulturelle Verdienste - Ursula Brüns ist neue Gifhorner Hutträgerin

Ursula Brüns aus Rade bei Wittingen ist neue Gifhorner Hutträgerin. Ihr Engagement in Kultur und Förderung der Kunst im Nordkreis hat ihr nun diese Auszeichnung des Uniformierten Schützenkorps (USK) für Verdienste um Tradition, Brauchtum und Historie eingebracht.

05.03.2017
Anzeige