Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fünf Verletzte auf schneeglatter Straße
Gifhorn Gifhorn Stadt Fünf Verletzte auf schneeglatter Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 03.12.2017
Frontalzusammenstoß: Fünf Verletzte gab es bei einem Unfall auf der B 4 bei Sprakensehl. Quelle: Polizei
Sprakensehl

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag gegen 10 Uhr auf der Bundesstraße 4 südlich von Sprakensehl, fünf Personen wurden zum Teil schwer verletzt, die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 65-Jähriger aus dem Landkreis Lüneburg mit seinem Renault in Richtung Süden unterwegs und kam vermutlich wegen der Schneeglätte ins Schleudern. Dadurch rutschte sein Wagen auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit dem BMW eines 39-Jährigen aus der Samtgemeinde Wesendorf zusammenstieß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault so stark beschädigt, dass die 39-jährige Beifahrerin eingeklemmt und durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden musste. Sie sowie der 65-jährige Fahrer wurden mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in das Klinikum Celle gebracht. Der BMW-Fahrer und seine beiden 13-jährigen Kinder, die sich bei ihm im Fahrzeug befanden, kamen mit leichteren Verletzungen ins Klinikum Gifhorn. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Sprakensehl, Bokel und Hankensbüttel, drei Rettungswagen und ein Notarztwagen. Während der Unfallaufnahme war die B 4 bis gegen 12 Uhr zeitweise voll gesperrt.

Von unserer Redaktion

Gifhorn Stadt Publikumsmagnet für die ganze Region - 22. Schlossmarkt zum Advent lockt Tausende

Der Schlossmarkt zum Advent zugunsten der AZ-Aktion Helfen vor Ort hat auch in der 22. Auflage nichts an Charme eingebüßt – „das Niveau ist über all die Jahre hoch geblieben“, erklärt Birgit Strauß aus Celle, weshalb sie als begeisterte Besucherin von Weihnachtsmärkten mit dem gewissen Etwas Jahr für Jahr nach Gifhorn kommt.

03.12.2017

In Kästorf gab’s am Samstag keine Beute, in Ettenbüttel nahmen die Einbrecher zwei Handys mit. Die Polizei fragt, wer etwas Ungewöhnliches beobachtet hat.

03.12.2017

Der erste Schnee: Über Nacht ist der Winter nach Niedersachsen gekommen. Das ganze Land liegt unter einer dünnen Schneedecke. Auch am Sonntagvormittag schneit es im Kreis Gifhorn weiter. Autofahrer sollten sich auf glatte Straßen einstellen und besonders vorsichtig fahren.

03.12.2017