Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Autos im Landkreis aufgebrochen

Kreis Gifhorn Fünf Autos im Landkreis aufgebrochen

Gleich fünf Autos wurden am Sonntag im Landkreis Gifhorn von bislang unbekannten Tätern aufgebrochen. Die Diebe konzentrierten sich dabei auf Parkplätze von örtlichen Ausflugszielen. Entwendet wurden unter anderem Bargeld, EC-Karten, Ausweise und ein Navigationsgerät. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Voriger Artikel
Fußgängerzone verwandelte sich in Spielemeile
Nächster Artikel
Mitmachaktionen beim Museumstag in Gifhorn
Quelle: Archiv

Zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr schlugen die Täter eine hintere Seitenscheibe eines Opel Zafira ein, der auf dem Parkplatz des Mühlenmuseums an der Bromer Straße in Gifhorn abgestellt war. Aus dem Pkw entwendeten sie anschließend eine Handtasche, in der sich eine Geldbörse mit 800 Euro Bargeld sowie EC-Karten und Reisepässe befanden.

Auch an einem Opel Astra, der auf einem Parkplatz an der nördlichen Seite der Kreisstraße 114, im Bereich der Überführung des Elbe-Seitenkanals abgestellt war, schlugen die Täter eine Scheibe ein und entwendeten aus dem Fahrzeug ein Portmonee mit 300 Euro Bargeld und Personalpapieren sowie ein Paar Schuhe. Die Tat ereignete sich zwischen 14 Uhr und 15 Uhr.

Unweit dieses Tatortes, auf dem Besucherparkplatz des Tankumsees , schlugen die Autoknacker zwischen 14 Uhr und 18 Uhr die Scheibe der Beifahrertür eines Opel Adam ein. Aus dem Kleinwagen stahlen sie ein  mobiles Navigationsgerät der Firma Becker.

Ähnlich gingen vermutlich dieselben Täter am Mittellandkanal in Edesbüttel vor. An einem auf dem Parkplatz zum Bootsanleger abgestellten Skoda Octavia schlugen sie eine Scheibe ein und  entwendeten aus dem Fahrzeug einen blauroten Rucksack der Marke Jack Wolfskin samt Badeutensilien und einer geringen Summe Bargeld. Der  Aufbruch ereignete sich zwischen 17.05 Uhr und 17.25 Uhr.

In der Mittagszeit schlugen die Diebe in der Sassenburg zu. Auf dem westlichen Parkplatz an der Landesstraße 289, an der Mittellandkanalbrücke zwischen Westerbeck und Grußendorf , zertrümmerten sie zwischen 12.15 Uhr und 13.45 Uhr zwei Scheiben an einem Renault Clio und entwendeten hieraus ein Smartphone der Marke Samsung, Typ S 4.

Die Polizei warnt aus diesen gegebenen Anlässen ausdrücklich davor, Geld und Wertsachen im geparkten Auto zurückzulassen, auch wenn man sein Fahrzeug nur für kurze Zeit verlässt.
Sachdienliche Hinweise zu den aktuellen Taten bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800 .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr