Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Frühlingswiesn: Mammut-Zelt für 1800 Gäste
Gifhorn Gifhorn Stadt Frühlingswiesn: Mammut-Zelt für 1800 Gäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 22.03.2016
Zelt-Aufbau für die Wiesn-Gaudi läuft: Tell Roth (r.) und Veranstaltungsleiter Jens Weisheit freuen sich auf das Mega-Event am ersten April-Wochenende. Quelle: Photowerk (cc)
Gifhorn

Sieben Meter hoch, 25 Meter breit und mehr als 70 Meter lang: Das gigantische Zelt wird sein Wochenbeginn von Spezialisten aus Hannover errichtet. „Die Aufbauzeit für das Zelt beträgt eineinhalb Wochen“, erklärt Roth, der sich gestern gemeinsam mit seinem Veranstaltungsleiter Jens Weisheit vom Fortschritt der Arbeiten ein Bild machte.

„Die Wiesn findet auch auf einer Wiesn statt“, sagt Roth. 5500 Quadratmeter groß ist die Fläche direkt vor seinem Betriebsgelände, auf der das gigantische Zelt errichtet wird. Der Aufbau der mehr als 50 Quadratmeter großen Bühne, auf der die Musiker der Münchener Zwietracht (1. April) und die Gruppe Oberbayern (2. April) einheizen werden, beginnt nächste Woche.

Restkarten für die Riesen-Gaudi, die von der AZ präsentiert wird, kosten jeweils 20 Euro (ein Getränk und Bretzel inklusive) gibt es unter Tel. 05374-955150 oder per E-Mail unter info@roth-catering.de.

ust

„Wild kennt keine Sommerzeit“, warnt Thomas Reuter, Sprecher der Gifhorner Polizei und der Kreisjägerschaft. Autofahrer sollten in den kommenden Wochen besonders vorsichtig fahren. Wenn in der Nacht zum Sonntag, 27. März, die Uhren um eine Stunde vorgestellt werden, steige die Gefahr von Wildunfällen rapide an.

21.03.2016

Gifhorn. Besserer Abfluss des Berufsverkehrs in Gifhorn aus der Nordhoffstraße nach Norden: Der so genannte Bypass für den Kreisel - eine eigene Rechtsabbiegespur - soll in einem Jahr gebaut werden.

21.03.2016

Erst haben sie zusammen gekocht, dann gemeinsam gefeiert: 18 junge und unbegleitete Flüchtlinge, die in zwei Wohngruppen des Zentrums Life Concepts Kirchröder Turm (ehemals Kinderheimat) leben, begingen gestern das persische Neujahrsfest. Mit dabei war der Gifhorner Rapper Kevin Neumann.

21.03.2016