Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fröhlich und fetzig: Das Familienfest in der Allerwelle

Gifhorn Fröhlich und fetzig: Das Familienfest in der Allerwelle

Gifhorn. Ein Fest für die ganze Familie sollte es werden - das Konzept ist aufgegangen. Das erste Familienfest von Aller-Zeitung und Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg in der Allerwelle bot Attraktionen für alle Altersgruppen.

Voriger Artikel
Wagenhoff: Doch kein Supermarkt?
Nächster Artikel
Jubiläum: Der MTV in Partylaune

Das kam den Gifhornern spanisch vor: Marquess sorgte mit einem tollen Konzert für einen stimmungsvollen Abschluss des ersten Familienfestes von AZ und Sparkasse.

Quelle: Michael Uhmeyer

Zwar kamen etwas weniger Gäste als erwartet, aber AZ-Verlagsleiter Frank Hitzschke und Alexandra von der Brelje von der Sparkasse versprachen: Nächstes Jahr gibt‘s eine Neuauflage.

Und was des einen Leid, ist des anderen Freud: Wer an Surfsimulator, Bungee-Run oder Quarter Tramp wollte, freute sich wie Erik Konrad (9) über vergleichsweise kurze Schlangen. Joey Tietge (12) und Qazim Zejna (12) nutzten die Gelegenheit für einen persönlichen Wettbewerb auf dem Surfsimulator. „Zwei Minuten zwölf Sekunden“, verkündete Joey Tietge stolz seine Bestzeit.

Ein Fest für die ganze Familie sollte es werden - das Konzept ist aufgegangen. Das erste Familienfest von Aller-Zeitung und Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg in der Allerwelle bot Attraktionen für alle Altersgruppen.

Zur Bildergalerie

Über die Bühne wirbelten die HipHop-Tänzer der Ballett- und HipHop-Schule Wagner zu fetzigen Rhythmen, und Moderator Klaus-Jürgen Grütter stellte fest: „Die Mädels von Skilz to Dance haben so gestrahlt, dass gleich die Sonne rausgekommen ist.“ Die hielt sich nach zwei kurzen, heftigen Schauern vor Beginn des Familienfestes auch bis in die Abendstunden.

Vereine wie Schwarz-Rot Gifhorn (Tischtennis) und die Badmintonspieler stellten sich vor. „Das ist für uns eine gute Chance, kennen gelernt zu werden“, erklärte Hagen Hentschel vom Badminton-Verein. Und der Segelflieger des Luftsportvereins war dicht umringt. So ließ sich Cristian Lewerenz (11) ganz genau jeden Schalter und jede Anzeigetafel erklären - er will Pilot werden.

G.A.I.N., Regina Lyra von der Band Endlos und die Tattoo-Blues-Band sorgten zwischendurch immer wieder für tolle Musikeinlagen.

Ein Fest für die ganze Familie sollte es werden - das Konzept ist aufgegangen. Das erste Familienfest von Aller-Zeitung und Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg in der Allerwelle bot Attraktionen für alle Altersgruppen.

Zur Bildergalerie

Und der Kracher kam zum Schluss: Nach einem stimmungsvollen Konzert von Volker Schlag, Brigitte Lorenz von The Voice of Germany und Gladys Mwachiti aus X-Factor kam Marquess auf die Bühne und sorgte auf der großen Wiese der Allerwelle für spanische Stimmung. Ein gelungener Abschluss eines tollen Festes.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr