Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Frischfisch-Angebot ist in Gifhorn Mangelware
Gifhorn Gifhorn Stadt Frischfisch-Angebot ist in Gifhorn Mangelware
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 04.03.2017
Leerstand seit einigen Jahren: Martin Ohlendorf möchte einen Nachfolger für den Fischladen am Cardenap finden.
Anzeige
Gifhorn

Deshalb rührt Martin Ohlendorf, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing GmbH WiSta, jetzt selbst die Werbetrommel, um auf diesem Weg einen Interessenten für die Wiedereröffnung des Fischgeschäftes zu gewinnen. „Wir haben im Umkreis von 50 Kilometern 17 Fischhändler angeschrieben, um sie für ein Engagement in Gifhorn zu begeistern“, sagt Martin Ohlendorf und verweist auf eine Reihe von Vorzügen. Nicht nur der Mietpreis sei günstig, sondern auch der Standort im Stadtzentrum. „Die Kundenfrequenz ist da. Der Laden befindet sich in unmittelbarer Nähe von Stadtverwaltung und Landkreis und der neue Biosupermarkt im Nicolaihof wird sich ebenfalls positiv auswirken“, ist Ohlendorf überzeugt. Parkplätze in der näheren Umgebung sind ein weiteres Plus. „Mal schauen, ob wir jemanden überzeugen können, immerhin ist unter anderem auch eine funktionsfähige Kühlzelle vorhanden. Wenn nicht, geht natürlich auch etwas anderes als Fischhandel, aber das ist doch unser vorrangiger Wunsch.“

Das Exposé wird auch auf dem kommunalen niedersächsischen Immobilienportal KomSis eingestellt.

Gifhorn Stadt Schule bleibt bis zu den Osterferien am Standort Lönseck - Umbau verzögert sich: BBS 1 muss Umzug verschieben

Auf ihren Umzug an die Konrad-Adenauer-Straße muss die Außenstelle der BBS I noch etwas warten. Bis zu den Osterferien bleibt sie am bisherigen Standort Lönseck, weil sich die Umbauarbeiten in der alten Fritz-Reuter-Realschule verzögern.

03.03.2017
Gifhorn Stadt Zweite Welle wäre laut Gesundheitsamt aber möglich - Entwarnung im Landkreis: Grippewelle ebbt langsam ab

Was die Grippewelle angeht, dürfte der Landkreis Gifhorn nach Einschätzung von Experten inzwischen übern Berg sein. Die Fallzahlen nehmen dem Gesundheitsamt zufolge ab.

03.03.2017
Gifhorn Stadt Fahrer erleiden leichte Verletzungen - Blitzeis-Alarm: Einige Unfälle im Landkreis

Blitzeis auf den Straßen: Zu mehreren Glätteunfällen kam es am Freitagmorgen im Landkreis Gifhorn. Zwei schwere Unfälle auf spiegelglatter Fahrbahn ereigneten sich zwischen Meine und Rethen sowie auf der K 7 zwischen Wesendorf und Oerrel.

03.03.2017
Anzeige