Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Frisch sanierte B 4: Regenwasser läuft nicht ab

Zwischen Braunschweiger Straße und B 188 gilt nun Tempo 60 Frisch sanierte B 4: Regenwasser läuft nicht ab

Die B 4 bei Gifhorn hat für Autofahrer immer neue Überraschungen parat. Im neusten Fall ist mal wieder das Wetter mit schuld - aber nicht allein. Ab morgen gilt auf der ganzen Westumgehung Tempo 60 bei Nässe. Grund ist Regenwasser, das nach der Sanierung der Strecke nicht mehr so gut abläuft wie früher.

Voriger Artikel
„Ganz oben steht die solide Haushaltsführung“
Nächster Artikel
Unterricht in freier Natur: Schönes Erlebnis für Stein-Schüler

Erst im letzten Jahr saniert: Weil sich Regenwasser an den Betonwänden zwischen den Fahrbahnen staut, gilt auf dem Teilstück der B 4 bei Nässe nun Tempo 60.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. Die Betonwand an Stelle der früheren Leitplanken ist sicherer, behindert aber den Regenabfluss von der Fahrbahn, muss die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel zerknirscht einräumen. „Obwohl die Landesbehörde die Abläufe bereits beim Einbau eigens vergrößert hatte, stören besonders im Herbst Laub und Fichtennadeln die Entwässerung“, so Sprecher Jens-Thilo Schulze. „Die Straßenmeisterei Vorsfelde ist hier regelmäßig im Reinigungseinsatz.“

Nun bilden sich also gerade jetzt besonders große Pfützen auf der nigelnagelneuen Fahrbahn. Deshalb wird zwischen dem Bundesstraßenkreuz mit der B 188 im Norden und der Einmündung der Braunschweiger Straße/Alten B 4 im Süden ein Tempolimit von 60 Kilometern bei Nässe angeordnet. Morgen will die Landesbehörde die Schilder aufstellen.

Ein Dauerzustand soll das aber offenbar nicht bleiben. Schulze: „Die Landesbehörde arbeitet an einer dauerhaften Lösung und bittet bis dahin alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Sicherheitsmaßnahme.“

Die Betonwände im Mittelstreifen und streckenweise am Fahrbahnrand sind laut Landesbehörde unumgänglich gewesen. Metall-Leitplanken hätten nach aktuellen Richtlinien nicht mehr gereicht, auf dieser Strecke verunglückende Fahrzeuge vom Gegenverkehr fernzuhalten.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr