Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Friedhofsmobil startet in Saison
Gifhorn Gifhorn Stadt Friedhofsmobil startet in Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 16.03.2018
Wieder auf Tour: Das Gifhorner Friedhofsmobil startet am 22. März in die neue Saison. Beim Personal gibt es Veränderungen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Immer donnerstags fährt der VW Bus im Auftrag der evangelischen Gemeinden und der katholischen Kirche die beiden Gifhorner Friedhöfe an. Trauernde Hinterbliebene können ihn kostenlos in Anspruch nehmen. Im vorigen Jahr haben bei 37 Fahrten 474 Frauen und Männer das Angebot in Anspruch genommen, so Pastoralreferent Martin Wrasmann von der katholischen St. Altfrid-Gemeinde.

„Wir sind schon ein wenig stolz, dass wir so vielen älteren Menschen über so viele Jahre den Dienst anbieten konnten“, sagt Karsten Wolpers von der Friedhofsverwaltung. Ehrenamtlich steuern sechs Männer und seit diesem Jahr auch mit Jastrin Wilke wieder eine Frau den Bus. Seit vorigem Jahr ist ein vom Bonifatiuswerk gespendetes neues Modell im Einsatz.

Beim obligatorischen Fahrertreffen kurz vor Saisonstart hat Wolpers zwei langjährige Fahrer verabschiedet. Heinz Sanft und Wilhelm Baucke waren seit 2008 dabei. Sie bekamen eine kleine Präsenttüte überreicht. „In jedem Jahr waren die beiden dabei und haben sehr viel dazu beigetragen, dass wir sehr zuverlässig unseren Fahrdienst anbieten konnten.“

Unterm Strich ein Fahrer weniger: Das sorge aber noch nicht für Engpässe, versichert Wolpers. Dennoch würde er sich über weitere Ehrenamtliche freuen. Interessierte Fahrer können sich beim Friedhofsamt unter Tel. 05371-3806 melden. Dort können auch Hinterbliebene Fahrwünsche zum Friedhof anmelden.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Vorlesewettbewerb in Gifhorn - Bei Büchern sind Mädchen unschlagbar

Die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den sieben Gifhorner Grundschulen stehen fest. Am Dienstag bekamen sie in der Wilhelm-Busch-Schule in Gamsen ihre Urkunden und Buchpräsente überreicht.

13.03.2018

In Gifhorn fehlen zum Kindergartenjahr 2018/19 insgesamt 43 Krippen- und 57 Kitaplätze. Deshalb stimmten die Mitglieder des Bau- und des Schulausschusses der von der Verwaltung vorgeschlagen Errichtung von drei Kita- und zwei Krippengruppen am Sportzentrum Süd in Modulbauweise zu.

13.03.2018

Umbruch beim Golfclub Gifhorn: Ein ganz neuer Vorstand wurde bei der Jahresversammlung in der Stadthalle gewählt, an der 232 Mitglieder teilnahmen. Neuer Präsident ist Uwe Ostmann, der die Nachfolge von Patrik Proell antritt.

13.03.2018
Anzeige