Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Freundeskreis sammelt Spenden für Korssun
Gifhorn Gifhorn Stadt Freundeskreis sammelt Spenden für Korssun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 23.10.2018
Unermüdlich: Adolf Langlotz sammelt erneut Spenden für Gifhorns Partnerstadt Korssun. Quelle: Archiv
Gifhorn

„Die Ukraine ist seit 1991 ein selbstständiger Staat, der zweitgrößte in Europa. Aber die Wirtschaft leidet durch den Krieg in der Ostukraine enorm“, sagt Adolf Langlotz vom Freundeskreis. Aus Korssun seien bereits fünf junge Menschen in diesem Krieg getötet worden – Männer, die Familien hinterlassen haben.

Betroffen sind vor allem Kinder

„Die leiden so wie viele weitere Bürger unserer Partnerstadt unter den Gegebenheiten. Betroffen sind vor allem Kinder, alte Menschen und die armen Familien“, erklärt Langlotz. Die Preise für Lebensmittel und Medikamente steigen, die Gaspreise um 25 Prozent.

Gleichzeitig ist die Landeswährung immer weniger wert. „Das bedeutet für viele Menschen immer stärkere Armut.“

Sachspenden wenig hilfreich

Daher möchte der Freundeskreis bei seiner Fahrt im November Geldspenden mit nach Korssun nehmen. Sachspenden sind laut Langlotz wenig hilfreich, da der Transport teuer und das Genehmigungsverfahren – sieben Ministerien sind eingebunden – sehr langwierig ist. Von dem Geld aber kann die Gifhorner Delegation in der Ukraine die benötigten Dinge kaufen.

Wer helfen möchte – auf Wunsch stellt der Freundeskreis eine Spendenquittung aus –, kann das mit einer Spende auf das Vereinskonto bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN DE49 2695 1311 0011 0099 66.

Von unserer Redaktion

Am 29. August 1968 wurden in der Kästorfer Grundschule 24 junge Schulanfänger eingeschult. 13 dieser ehemaligen Sechsjährigen trafen sich am vergangenen Wochenende zu einem Klassentreffen.

26.10.2018

Feierbedürfnis der Besucher, Ruhebedürfnis der Anwohner: Vor allem in der Innenstadt kollidieren beide Interessen immer häufiger. Auf der Strecke geblieben ist nun in Gifhorn Unser Aller Partykeller. Er ist seit 1. Oktober Geschichte, beim Honky Tonk war er schon nicht mehr dabei.

22.10.2018

„Es gibt drei Hunderassen, die aufgrund ihrer genetischen Fixierung fürs Mantrailing besonders geeignet sind: Bluthunde, Bluthunde und Bluthunde“, beliebte Martin Meding, Spürhunde-Profi aus Nordrhein-Westfalen, zu scherzen beim Mantrailing-Seminar in Gifhorn, an dem sieben Halterinnen und zehn Hunde teilnahmen.

23.10.2018