Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Freundeskreis Korssun bittet um Spenden
Gifhorn Gifhorn Stadt Freundeskreis Korssun bittet um Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 27.10.2017
Langjährige Verbundenheit: Schon seit vielen Jahren hilft der Freundeskreis Korssun Bedürftigen in der Ostukraine mit Sachspenden. Quelle: Archiv
Anzeige
Gifhorn

Seit zwei Jahren müssten alle Ukrainer eine so genannte Kriegssteuer bezahlen. Der Wert der Landeswährung, des Griwna, verfalle und die Lebensmittelpreise stiegen. „Darunter leiden besonders die Kinder, die alten und die behinderten Menschen unserer Partnerstadt sehr“, so Langlotz weiter. Familien könnten sich nur die nötigsten Lebensmittel leisten. Noch schlimmer ergehe es den Veteranen, die sich nicht einmal Medizin und Lebensmittel kaufen könnten. „Die Behinderten sind am schlimmsten dran, sie können sich nur durch Spenden ernähren“, teilte der Vorsitzende weiter mit. Für sie gebe es auch keine Unterstützung vom Staat. Vor diesem Hintergrund versuche der Gifhorner Freundeskreis, die Notlage durch das Sammeln von Spenden zu lindern.

Das gespendete Geld werde durch Boten in die Partnerstadt gebracht. Ein Kreis von zuverlässigen Korssuner übernimmt die Spenden und kauft vor Ort dringend benötigte Sachgegenstände, die dann der Koordinator Sergej Reznik an Organisationen wie Kindergärten, Schulen, das Krankenhaus oder die Kirche weitergebe, so dass bedürftige Menschen unterstützt werden. „Die Quittungen für die gekauften Gegenstände erhält der Freundeskreis in Gifhorn umgehend“, erklärt Adolf Langlotz, der auch betont: „Es wird kein Bargeld an die Organisationen übergeben.“

Wer etwas spenden möchte, kann den Betrag auf das Konto des Gifhorner Freundeskreises bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN DE49 2695 1311 0011009966, überweisen.

Von unserer Redaktion

Der nächste Schlag der Polizei im Drogen-Milieu: Ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Gifhorn soll in großen Mengen Drogen und Dopingmittel im Darknet bezogen haben. Außerdem fand die Polizei bei ihm eine Fälscherwerkstatt – damit soll er Bus-Fahrkarten illegal hergestellt haben.

Gifhorn Stadt Neues Weihnachtsstück beim Theaterverein Gifhorn - Es geht um den traurigen Nikolaus

Der Theaterverein Gifhorn führt wieder ein Weihnachtsstück auf. Diesmal spielen die Akteure „Das Haus vom Nikolaus. Und auch dieses Mal wird mit Liv Harriet-Heyer ein Ensemblemitglied Bühnenpremiere feiern.

27.10.2017

Lediglich von 18 bis 11 Uhr darf in der Gifhorner Fußgängerzone in die Pedale getreten werden, doch nach Auffassung des Seniorenbeirates missachten immer mehr Radfahrer das Fahrverbot, das für die restliche Zeit gilt. „Nicht nur Senioren sind durch rücksichtslose Radler gefährdet“, will Elke Wiegmann, Chefin des Seniorenbeirates, nun die Politik für das Thema sensibilisieren. Unterstützung erhält Wiegmann auch von der City Gemeinschaft Gifhorn (CGG).

29.10.2017
Anzeige